Nederlandse Versie Urlaub in Rheinland-Pfalz English Version Urlaub in Rheinland-Pfalz

Der Saar-Hunsrück-Radweg

Hunsrück

,

Merzig-Wadern

,

Nahe

,

Saar-Ruwer

,

Sankt Wendel

Übersicht
Schwierigkeit:
Schwierigkeit leicht leicht
Strecke:
135 km
Dauer:
ca. 4 Tage
Start:
Merzig
Ziel:
Bärenbach an der Nahe
Art der Route:
Radweg
Streckenbeschaffenheit


 
Streckenmarkierungen


 
Beschreibung
1. Etappe Von Merzig/Saar nach Losheim am See

Länge der Etappe: 15 km

Folgen Sie der Zielbeschilderung NONNWEILER.

Einstieg am Bahnhof Merzig
Vom Bahnhof Merzig fahren Sie über die "Bahnhofstraße" in Richtung Stadtmitte. Am Landratsamt ( modernes Gebäude auf der linken Seite ) vorbei ordnen Sie sich an der Ampelanlage auf die linke Fahrspur ein und biegen nach links in die "Lothringer Straße" ein. Fahren Sie geradeaus in Richtung Saarbrücken (vorbei am Sparkassengebäude ) unter der Bahnunterführung hindurch und in den Kreisverkehr. Hier biegen Sie gleich rechts in die Straße "Zur Stadthalle".
Die Stadthalle Merzig mit Touristeninformation sehen Sie auf der linken Seite.

Einstieg vom Saar-Radweg
Vom Saar-Radweg kommend, fahren Sie zwischen der Schiffsanlegestelle und der großen Saarbrücke durch die Unterführung zur Stadthalle Merzig.

Streckenbeschreibung
Von der Stadthalle Merzig aus geht es die Straße "Zur Stadthalle" weiter unter der Eisenbahnbrücke hindurch und gleich danach links in die Straße "Am Viehmarkt". Am Halfenhaus ( rechter Hand ) vorbei fahren Sie bis zum Seffersbach und biegen rechts in die Straße "Am Werthchen". Fahren Sie geradeaus am Seffersbach entlang durch Merzigs "gute Stube" mit dem großen Wasserrad. An der Einmündung "Josefstraße" biegen Sie nach links in die "Josefstraße" und nach etwa 10 m rechts in die "Kreuzbergstraße". Fahren Sie immer geradeaus, und auf Höhe des Freibades biegen Sie nach links in die Straße "Am Heilborn". Hier fahren Sie immer geradeaus über den gesamten "Rotensteiner Weg", vorbei an der Fabrik Villeroy & Boch, bis nach Brotdorf.

Der "Rotensteiner Weg" geht in die "Klinkerstraße" über. Auf der Höhe des Anwesens Nr. 23 biegen Sie nach rechts in die "Brühlstraße" und dann nach links in die "Hausbacher Straße". Fahren Sie durch Brotdorf hindurch bis zur Kreuzung mit der L 374. Hier biegen Sie nach links ab und fahren dann immer geradeaus durch den Ortsteil Jungenwäldchen hindurch.

Hinter dem Ortsende biegen Sie nach etwa 200 m nach rechts ab in die Straße "Zum Kammerforst". Sie sind jetzt in Bachem.

Sie überqueren die Gleise der Museumseisenbahn Losheim, fahren geradeaus und biegen am Ende der Straße nach rechts ab in die "Provinzialstraße". Nach etwa 300 m biegen Sie in einer Rechtskurve (!) nach links ab und folgen der "Bachemer Straße" immer geradeaus.
Sie geht in Rimlingen in die "Rimlinger Straße" über. In Rimlingen kommen Sie auf der Höhe der Kirche an einen kleinen Dorfplatz. Hier halten Sie sich links und folgen der "Rimlinger Straße" immer geradeaus. Die "Rimlinger Straße" geht in einen geteerten Wirtschaftsweg über, der Sie durch ein schönes Tal und im weiteren Verlauf durch Waldgebiet führt. Am Ende dieses Weges biegen Sie rechts ab auf eine Autostraße nach Losheim am See. Fahren Sie geradeaus durch die "Merziger Straße". Vor dem Rathaus ( modernes Sandsteingebäude ) biegen Sie nach rechts in die "Saarlouiser Straße" und vor den Gleisen der Losheimer Museumseisenbahn gleich nach links in die "Bahnhofstraße". Auf der rechten Seite sehen Sie das Gelände des Museumseisenbahnclubs Losheim ( MECL ), wo ein Eisenbahnmuseum eingerichtet wird.

2. Von Losheim am See nach Nonnweiler
Länge der Etappe: 40 km

Folgen Sie der Zielbeschilderung : NONNWEILER

Vom Gebäude des Museumseisenbahnclubs Losheim ausgehend, folgen Sie der "Bahnhofstraße" weiter. Diese geht in die Straße "An der Dreifaltigkeit" über. Am Ende biegen Sie nach rechts ab in die "Saarbrücker Straße" und folgen dieser immer geradeaus bis in den Losheimer Ortsteil Niederlosheim.
Hier beginnt die "Niederlosheimer Straße", und wo in einer Linkskurve die Ortskirche steht, fahren Sie geradeaus in die "Unterdorfstraße". Diese geht in einen geteerten Feldweg über und führt Sie durch eine Wiesen- und Waldlandschaft zur "Dellborner Mühle". Hier biegen Sie rechts ab und gleich wieder nach links und fahren hinter der Dellborner Mühle den linken unteren Weg weiter zum Naturdenkmal "Rammenfels".

Etwa 100 m hinter dem Mariendenkmal macht der Waldweg eine scharfe Rechtskurve. Nach 200 m biegen Sie links ab und fahren geradeaus durch schattiges Waldgelände.

Hinter einer kleinen Erhöhung folgen Sie dem Hauptweg nach unten, lassen die Tennisanlagen zu Ihrer Linken liegen, und an der nächsten Kreuzung biegen Sie nach links.

Am Ende kommen Sie zur "Industriestraße", wo Sie nach links fahren und direkt hinter der Bachbrücke nach rechts auf einen Bachauenweg abbiegen. Folgen Sie dem Bachlauf, und am Ende biegen Sie über eine kleine Brücke nach rechts und fahren geradeaus zum Nunkircher Kirchplatz. Fahren Sie über den Platz und an der Kirche links in die "Saarbrücker Straße". Biegen Sie gleich rechts ab in die "Klosterstraße", und folgen Sie dieser etwa 150 m, bis Sie links einen Betonspurweg sehen. Diesem folgen Sie bis zum Ende und biegen vor Überlosheim links ab, fahren über die Brücke und dann nach rechts in die "Nunkircher Straße" nach Büschfeld.

In Büschfeld bleiben Sie bis zur Kreuzung mit der "Eisenbahnstraße" auf dieser Straße und biegen dann nach links in die "Eisenbahnstraße". Fahren Sie immer geradeaus, vorbei am "Saar-Gummiwerk", nach Bardenbach. In Bardenbach fahren Sie Richtung Ortsmitte und biegen hinter der Kirche nach rechts in die Straße "Zum Fels". Nun fahren Sie immer geradeaus am Sportplatz Bardenbach vorbei, folgen dem Lauf der Prims Richtung Buttnich und biegen hinter der Primsbrücke nach rechts ab. Hier fahren Sie immer geradeaus nach Lockweiler und Krettnich über einen alten Bahndamm. In Krettnich fahren Sie etwa 500 m über die "Mühlfelder Straße" und biegen nach links in die "Nuhweilerstraße".

Nach etwa 50 m biegen Sie gleich rechts ab und fahren wieder über einen ehemaligen Bahndamm Richtung Primstal. Entlang dieses Streckenabschnittes finden sich auf zahlreichen Schautafeln viele Informationen über die einheimische Tier- und Pflanzenwelt. Hier fahren Sie immer geradeaus. Am Freibad Primstal kreuzt ein geteerter Feldwirtschaftsweg. Die Route führt geradeaus über eine Nebenstraße weiter und vorbei an der Waldmühle, einem alten Wasserkraftwerk.

Nachdem Sie die Prims überquert haben, passieren Sie einige Gewerbebetriebe und erreichen die Verbindungsstraße Primstal – Nonnweiler, die "Mettnicher Straße", nach etwa 500 m. Hier biegen Sie nach links ab. Nun fahren Sie immer geradeaus, durchqueren die Ortschaft Kastel und erreichen "Gomm's Mühle", wo die Möglichkeit zu einem Abstecher nach Braunshausen zum Freizeitzentrum "Peterberg" mit seiner 900 m langen Superrodelbahn besteht. In der Weiterfahrt kommen Sie an dem Ortsteil Mariahütte vorbei, fahren unter einem Eisenbahnviadukt hindurch und erreichen Nonnweiler.
An der Kreuzung mit der Straße "Am Hammerberg" biegen Sie nach rechts ab Richtung Otzenhausen. Ab diesem Punkt folgen Sie der Zielbeschilderung Herrstein .

3. Von Nonnweiler nach Allenbach
Länge der Etappe: 40 km

Folgen Sie der Zielbeschreibung HERRSTEIN
An der Kreuzung mit der Straße "Am Hammerberg" wenden Sie sich nach rechts. Schon nach 50 m biegen Sie nach links ab zur Dammzufahrt Talsperre Nonnweiler. Nach einem kurzen, ansteigenden Streckenabschnitt zum Staudamm verläuft der Weg ganz flach entlang dem rechten Ufer der Talsperre Richtung Züsch / Neuhütten.

Am Ende des Stausees kann man die Ruinen der ehemaligen Eisenschmelze "Züscher Hammer" mit Hammerwerk besichtigen. Der Weg führt weiter zur kleinen Brücke vor der Züscher Mühle.

Der Weg über die Brücke führt Sie direkt in die Ortsgemeinde Züsch. Fahren Sie in Züsch durch die "Saar-" und "Gartenstraße", vorbei an der barocken Kirche und biegen Sie nach links in die "Hermeskeiler Straße" ab. Von hier aus ist eine Steigung von etwa 1 km Länge bis zur Landstraße Hermeskeil / Birkenfeld zu überwinden. Überqueren Sie diese Landstraße, und biegen Sie unmittelbar danach in die Straße Richtung Damflos ein. Die Strecke führt an Damflos vorbei.

Nach etwa 3 km erreichen Sie das Forsthaus Thiergarten. Hier biegen Sie nach rechts ein; der Weg führt Sie über die Mittelschneise immer geradeaus zur Kreuzung Siebenstern.

Alternativroute
Empfehlenswert ist vom Ortseingang Damflos eine 3,5 km lange Fahrt über den RSW 2 zur Flugausstellung Hermeskeil. Es handelt sich um die größte Flugausstellung in Europa. Auf dem Ausstellungsgelände und in drei großen Hallen wird Flurtechnik vom Liliental-Gleiter bis zum modernern Düsenjet angeboten. Unter den etwa 80 Originalen Flugzeugen befindet sich die JU 52 bis zur Phantom und MIG 23. Von besonderer historischer Bedeutung ist die Super-Constellation, mit der Adenauer nach Moskau flog. Von der Flugausstellung folgen Sie dem Wanderweg GF 1, fahren durch Thiergarten bis zur Landstraße, dort rechts ab bis Forsthaus Thiergarten, wo Sie links in die Mittelschneise in Richtung Erbeskopf / Siebenstern einbiegen.

Am Wegekreuz "Siebenstern" fahren Sie geradeaus und biegen nach etwa 200 m rechts in den "Casparsweg" ein. (Vorsicht: eine Schranke versperrt den Weg. Absteigen und das Fahrrad um die Barke schieben!) Dann folgen Sie dem "Caspersweg" geradeaus bis kurz vor Hüttgeswasen, wo Sie rechts abbiegen. Am Ende kommen Sie zu einer Teerstraße, in die Sie nach links abbiegen. (Vorsicht: Die Querung liegt hinter einer unübersichtlichen Stelle!) Dann geht es immer geradeaus bis Hüttgeswasen. Auch hier ist das Absteigen zum Überqueren der B 269 erforderlich. Fahren Sie dann geradeaus in den "Unteren Weg" in Richtung Katzenloch.

Nach etwa 1 km folgen Sie dem Weg nach rechts und dann immer geradeaus. Nach etwa 4 km kommt die Abzweigung links nach Allenbach.

4. Von Allenbach nach Fischbach / Nahe

Länge der Etappe: 40 km

Folgen Sie bis Herrstein der Zielbeschilderung HERRSTEIN, ab dort der Zielbeschilderung FISCHBACH.

Von Allenbach kommend, halten Sie sich links und treffen nach etwa 1 km auf den "Unteren Weg", den Sie überqueren. ( Kommen Sie direkt von Hüttgeswasen, biegen Sie rechts ab.) Auf dem geteerten steil ansteigenden Weg fahren Sie geradeaus und biegen nach etwa 1,5 km rechts ab. Nach 300 m halten Sie sich links und folgen dem gut ausgebauten Waldweg immer geradeaus. Am Ortseingang von Kirschweiler biegen Sie kurz hinter dem Clubhaus des Golfclubs links ab und kommen bald zum "Sanger Weg", wo Sie geradeaus weiterfahren. Fahren Sie innerorts weiter in die "Tampelstraße". An der Kreuzung "Tampelstraße" / "Hauptstraße" biegen Sie links ab und fahren gleich wieder rechts in die "Mühlwiesenstraße".

Nach einer steilen Bergabfahrt queren Sie die B 422 und folgen der steil ansteigenden Teerstraße, die später geschottert ist. Halten Sie sich immer links. Am Ende dieses Weges treffen Sie auf eine Teerstraße, in die Sie rechts einbiegen. Dieser Teerstraße folgen Sie bergauf und immer geradeaus. Nach der Wildenburg und der einstigen Kreuzbuche fahren Sie geradeaus nach Mörschied durch eine Birkenallee, vorbei am Sportplatz und durch die "Kirschweilerstraße". An der Kreuzung "Kirschweilerstraße " / "Hauptstraße" queren Sie die "Hauptstraße" und biegen gleich in die gegenüberliegende Einbahnstraße "Äckerchen" ein. Nach wenigen Metern geht es links ab und an der nächsten Kreuzung nach rechts.Über einen Teerweg geht es in leichten Berg- und Talbögen über die landwirtschaftlich genutzten Bergrücken. Schöne Ausblicke bieten sich auf die Orte im Fischbachtal und die Hunsrückhöhen. Nach etwa 2 km halten Sie sich links in Richtung Herrstein und bleiben auf dem Asphaltweg. In Serpentinen geht es bergab, mit einem schönen Blick auf den historischen Ortskern Herrsteins. Fahren Sie durch die Unterführung hindurch und biegen Sie dann zweimal links ab. So kommen Sie in die "Brühlstraße" zur Tourist-Information Herrstein.

Folgen Sie nun der Zielbeschilderung FISCHBACH.
Fahren Sie geradeaus durch die "Brühlstraße" und hinter der Turnhalle geradeaus in den "Bachweg". Hier biegen Sie rechts ab und kommen nach weiterem Rechtsabbiegen in die "Hauptstraße". Hier fahren Sie wenige Meter geradeaus, bis Sie links den Uhrturm von Herrstein sehen. Überqueren Sie die "Hauptstraße" und schieben Sie das Fahrrad unter dem Uhrturm durch ( Einbahnstraße ! ). Am Uhrturm fahren Sie geradeaus, dann nach 50 m rechts, dann links halten, bis Sie zum Rathausplatz kommen.

Der Weg geradeaus führt in den "Niederhosenbacher Weg", eine Autostraße, die wir geradeaus weiterfahren. Nach etwa 5 km erreichen Sie Niederhosenbach. An der ersten Kreuzung fahren Sie geradeaus, an der zweiten nach rechts in den neugestalteten Mittelpunkt des typischen Hunsrückdörfchens. Hinter dem Gasthaus Porcher geht es rechts ab, dann nach einigen Metern wieder nach links. Sie bleiben auf der "Fischbachstraße" und fahren an einem alten Fachwerkhaus vorbei zum Ortsausgang. Verbleiben Sie auf der Teerstraße, und biegen Sie rechts in das idyllische, autofreie Hosenbachtal ein. Hier halten Sie sich immer geradeaus. Wir fahren die Straße am historischen Kupferbergwerk geradeaus weiter und erreichen den Ortseingang Fischbach / Nahe.

An der Abzweigung zur "Hauptstraße" biegen Sie links ab und fahren immer geradeaus. An der Abzweigung "Wingertstraße" biegen Sie rechts ab, dann gleich wieder links, vorbei an der Raiffeisenbank. Sie fahren geradeaus unter der Brücke hindurch. Gleich links ist eine Fußgängerunterführung. Schieben Sie ihr Fahrrad hindurch und überqueren die B 41 auf dem Zebrastreifen. Von da an setzen Sie Ihre Fahrt auf der B 41 in Richtung Kirn fort, wo Sie in Bärenbach den Anschluss zum Naheradweg finden.
Verkehrsanbindungen
 
Weitere Informationen


 
Alle Angaben sind ohne Gewähr


Weiterempfehlen
Ich möchte diese Strecke an einen Freund weiterempfehlen!
Mein Name:
Meine eMail-Adresse:
Mein Kommentar:
Name des Freundes:
eMail-Adresse des Freundes:
ja, ich möchte den Urlaub in Rheinland-Pfalz-Newsletter monatlich erhalten

Radwege & Wanderwege suchen

Strecken-Art
Region:
Suchworte:

Restaurants, Cafés, ...
an der Strecke

Auswahl nach Orten:

Hotels, Ferienwohnungen, ...
im Zielort

Auswahl nach Orten:
Unsere Partner