Home
Merkliste0
okay
Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Ruhige Lage
Höhenlage
In der Altstadt
Zentrale Lage
Behindertengerecht
Allergikergeeignet
Barrierefrei
Hunde erlaubt
Nichtraucher
Internet, Wlan, Wifi
Weinproben
Frühstück
Halbpension
Vollpension
Wohnmobilstellplatz

1 Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Steineberg

Nachdem Sie die Karte bewegt oder die Zoom-Funktion genutzt haben klicken Sie den Button um Ihre Suchergebnisse auf den neuen Kartenausschnitt anzupassen.

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Steineberg

Die Gemeinde Steineberg liegt im Landkreis Daun in Rheinland-Pfalz. Der kleine Ort etwas abseits der sog. Dauner Maare in der Vulkaneifel gelegen ist eigentlich ein typisches Straßendorf. In den letzten Jahrzehnten und insbesondere seit den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts vergrößerte sich der Ort. Neubaugebiete wurden ausgewiesen. Heute leben entlang der vier Straßen im Ort 234 Einwohner. Sehenswürdigkeiten 1. Steineberger Ley 557,7 m ü NN hoher tertiärer Basaltgipfel mit vorgeschichtlichen Ringwällen wohl aus der Zeit um 200 v. Chr. östlich der Ortslage von Steineberg. Eigentümer: Ortsgemeinde Steineberg Amtl. Liste Nr. 165. Erklärung zum Naturdenkmal durch Verordnung des Landratsamtes Daun vom 25.9.1939, veröffentlicht in der Sonderbeilage zum Amtsblatt der Regierung zu Trier Nr. 40 vom 7.10.1939. 2. Basaltlavabruch mit Wasserfläche unter der Ley Die Fläche beträgt 0,5 ha. Es handelt sich um einen aufgelassenen Basaltlavabruch mit wassergefüllter Grubensohle, welcher sich zu einem Biotop für Amphibien, Libellen und andere feuchtbiotopabhängige Tierarten entwickelte. Eigentümer: Ortsgemeinde Steineberg Amtl. Liste Nr. 149. Erklärung zum Naturdenkmal durch Verordnung der Kreisverwaltung Daun vom 25.4.1983, veröffentlicht gemäß Bekanntmachung im Trierischen Volksfreund vom 30.4.1983, rechtskräftig ab 11. Mai 1993.
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung