X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Urlaub mit dem Hund
Pool
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Die historische Ölmühle Springiersbach

Urlaubsangebote
Sehenswürdigkeiten
Aktualisiert am: 01.02.2009
Beschreibung

Am idyllischen Flusslauf der Alf nahe dem Ort Bengel, im Ortsteil Springiersbach, findet der Besucher die historische Ölmühle Springiersbach.

Die Springiersbacher Mühle bestand zunächst aus der Klostermühle (Getreidemühle) und aus 2 Wohnhäusern. Die Mühlenbesitzer Schlöder-Müllers II erbauten im Jahre 1956 ein zweites Mühlenhaus in dem Öl gepresst wurde. Aus diesem Mühlenhaus entwickelte sich die Springiersbacher Ölmühle. Gemahlen wurden Buchecker, Walnüsse, Traubenkerne und vor allem Raps. Kunden waren die Bewohner des nahen Alftals und den nahen und weiteren Moselgemeinden. Das Mühlenbuch, das die Anlieferer und die Menge der angelieferten Rohwaren erfasste, existiert heute noch in der Mühle.

Zur besseren Auslastung der Mühle wurde in späteren Jahren noch eine Kreissäge installiert. Der Mühlenbesitzer kaufte geschlagene Bäume, schnitt sie vor seiner Mühle und verkaufte die Scheite als Brennholz. Die Ölmühle war bis Anfang der 1960er Jahre in Betrieb.

Um die Mühle der Nachwelt zu erhalten, beschloss 1989 der Gemeinderat Bengel die Ölmühle käuflich zu erwerben. Mit finanzieller Hilfe vom Land und aus Mitteln der Denkmalpflege wurde die Ortsgemeinde Bengel am 28. Dezember 1989 Eigentümerin der Ölmühle. Da die Bausubstanz zu verfallen drohte, wurde durch die Gemeinde ein Sanierungskonzept erstellt und die Mühle nach Sicherstellung der Finanzierung mit großem Engagement restauriert.

Die mühevolle Restaurierung des Innenteils wurde überwiegend in Eigenleistung durch Bürger der Ortsgemeinde Bengel ausgeführt. Zunächst nahm man sich des großen Mühlrades an, anschließend wurde das Außengemäuer gesichert und Dachstuhl und Gebälk teilweise ersetzt. Zuletzt wurden dann die technischen Komponenten, wie Kollergang, hydraulische Presse, Riemenscheiben und Gestänge wieder voll funktionstüchtig gemacht. Durch wertvolle Hilfe der Arbeitsverwaltung, welche die Erhaltung der Ölmühle in mehreren Jahren in ihr ABM-Programm aufnahmen, sowie die Zuschüsse des Landes und der Denkmalpflege war es möglich, dass die Ölmühle Bengel einer der wenigen guterhaltenen Ölmühlen im Lande Rheinland-Pfalz ist. Weitere Unterstützung erhielt die Gemeinde Bengel von zahlreichen Spendern.

Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
54538 Bengel
Lage
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung