X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung

Urlaubsangebote
Kirchen und Klöster
Aktualisiert am: 21.05.2007
Beschreibung
Die Wallfahrtskirche Klausen kann auf eine über 500-jährige Geschichte zurückblicken. Sie nimmt ihren Anfang in dem Wirken des Marienverehrers Eberhard. Dieser stammte aus der Nähe des heutigen Ortes und war Winzer, Bauer und Tagelöhner. Um das Jahr 1440 stellte ein am Ort der heutigen Wallfahrtskirche eine Figur der schmerzhaften Muttergottes auf, die er sooft wie möglich besuchte. Neben dem Bildstock errichtete er ein Häuschen und bat dazu die Pfarrer der umliegenden Orte um Unterstützung. Im Jahre 1442 stellte er das Häuschen (clausa) fertig. Zusätzlich beschaffte Eberhard eine Glocke und einen eisernen Leuchter. Das Marienbild stellte er in ein Fenster.
Bald darauf fanden sich die ersten Besucher und Pilgerer ein, die Opfergaben vor dem Marienbild ablegten. Um den Diebstählen der Opfergaben vorzubeugen, baute Eberhard neben dem Marienhäuschen eine Hütte und lebte dort als Einsiedler.
In der Folgezeit erhielt der Ort durch Berichte über Gebetserhörungen und Wunder eine größere Bekanntheit. Das Marienhäuschen wurde 1444 durch eine größere Kapelle ersetzt. Die heutige Wallfahrtskirche wurde im Jahr 1502 eingewiehen.
Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
54524 Klausen
Lage
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung