X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Urlaub mit dem Hund
Pool
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Feinmechanisches Museum Fellenbergmühle

Kontakt mit dem Gastgeber
Touristikinfo Merzig
Urlaubsangebote
Museen
Aktualisiert am: 14.10.2009
Beschreibung
Eine industriegeschichtliche Rarität

In der Marienstraße 34, in der Kernstadt, haben die Kreisstadt Merzig und der Förderverein Fellenbergmühle e.V. "ein etwas anderes Museum" eingerichtet: das Feinmechanische Museum "Fellenbergmühle".

Ohne Zweifel stellt die noch betriebsfähige, feinmechanische Werkstatt der Fellenbergmühle, die 1927 in der bereits 1797 gegründeten ehemaligen Mahlmühle eingerichtet wurde, eine industriegeschichtliche Rarität dar. Der Werkstattcharakter ist auch nach der abgeschlossenen Sanierung erhalten geblieben. Das scheinbare Gewirr aus Maschinen und Transmissionsriemen erzeugt eine Atmosphäre, die den Besucher der Werkstatt sofort in ihren Bann zieht. So können u. a. an der vom Gründer des feinmechanischen Betriebs in Merzig, Johann Peter Hartfuß, im Jahre 1931 entwickelten und patentierten "Trauring-Graviermaschine Cardan" auch heute noch in wenigen Minuten die gewünschten Initialen in den Ring eingraviert werden.

Die zum Antrieb der Maschinen benötigte Energie produzierte der Betrieb über eine Turbine selbst. Energielieferant ist auch heute nach der Sanierung immer noch der aufgestaute Seffersbach. Der Feinmechanikbetrieb der Fellenbergmühle dokumentiert eindrucksvoll den Übergang von der handwerklichen zur industriellen Produktionsweise mit den wesentlichen Merkmalen der Fabrikarbeit.

Die fachgerechte und beispielhafte Sanierung der Fellenbergmühle wurde 1997 mit dem saarländischen Denkmalpflegepreis ausgezeichnet.
Preise
Details

Kontakt mit dem Gastgeber
Touristikinfo Merzig
Anschrift
Marienstraße 34 , 66663 Merzig
Lage
Gastgeber
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung