Themenraum
X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Expeditionsmuseum Werner Freund

Kontakt mit dem Gastgeber
Herrn Freund unter: 06861-911818
Telefonnummer
Urlaubsangebote
Museen
Aktualisiert am: 14.10.2009
Beschreibung
Zwischen Schrumpfkopf und Curare

Mitten in Merzig haben Besucher die Gelegenheit, sich in ferne Urwälder und die entlegendsten Regionen des Erdballs entführen zu lassen. Zwischen exotischen Ausstellungsstücken wie Schrumpfköpfen und mit Curare vergifteten Pfeilen bewegen Sie sich im EXPEDITIONSMUSEUM WERNER FREUND. Verhaltensforscher Werner Freund, weltweit bekannt durch sein außergewöhnliches Zusammenleben mit Wölfen im Merziger Wolfspark, hat auch 17 Expeditionen zu fernen Kontinenten in teilweise unerforschte Gebiete geleitet und das Verhalten der Ureinwohner von Südamerika, Afrika, Asien und Papua-Neuguinea erforscht. Von all diesen Reisen hat er Geschenke der Naturvölker, aber auch Dinge, die er im Tauschhandel mit diesen erworben hat, mitgebracht.

Einige Hundert dieser Exponate, gemeinsam mit gelungenen und eindrucksvollen Fotos, die der Stadt Merzig vom Ehepaar Freund zur Verfügung gestellt wurden, geben heute im Expeditionsmuseum Werner Freund Aufschluss und Einblick in das Leben im Dschungel. Die Exponate sind in verschiedenen Räumen nach den Erdteilen Südamerika, Afrika und Asien sowie Papua Neuguinea zusammengestellt.

Im ersten Raum, dem Südamerikaraum, findet der Besucher ein Fülle von Jagdwaffen, Schmuck, Werkzeugen, Tierpräparaten, die das Leben der Menschen im Regenwald zeigen. Manche dieser Völker existieren heute bereits nicht mehr, was den anthropologischen Wert der Ausstellungsstücke deutlich macht. Die Ausstellungsstücke aus Asien und Afrika werden, durch die Farbgestaltung der jeweiligen Bereiche klar unterscheidbar, im mittleren Raum des Museums gezeigt. Die asiatischen Exponate beeindrucken dabei mit klug ausgetüftelten Tierfallen, kunstvollem chinesischen Porzellan aus gesunkenen Dschunken, das als Grabbeilage verwendet wurde, bizarren Musikinstrumenten oder Fotos von Kriegern der einzelnen Stämme. Afrika präsentiert sich mit Kriegs- und Jagdwaffen wie Speeren und Schutzschilden, Kleidung aus Tierfellen, Musikinstrumenten und Gebrauchsgegenständen aus unterschiedlichen Materialien. Den Abschluss der Reise durch die Kontinente bildet schließlich der Papua-Neuguinea-Raum, in dem vor allem Kopf- und Körperschmuck der in entlegenen Bergtälern lebenden Naturvölker faszinieren.

Als letzter Raum wurde erst 2002 der Kirgisienraum fertiggestellt. Dorthin reist Werner Freund seit 1973 und bis heute noch regelmäßig, um die faszinierende Tierwelt in den Bergen und Steppen des Landes an der Grenze zur alten Sowjetunion und China zusammen mit einheimischen Führern zu erkunden. 1996 wurde Freund die kirgisische Ehrenbürgerschaft verliehen, nicht nur wegen seines guten Kontaktes zu den Menschen, sondern auch für seinen Einsatz zum Erhalt des größten Zoos des Landes.

Öffnungszeiten:
sonntags von 14 bis 18 Uhr

Gruppenführungen außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung bei der Touristinfo.

Eintrittspreise:
• Erwachsene 1,50 €
• Kinder und Jugendliche 0,50 €
• Gruppen (bis 30 Personen) 25,50 € (incl. Führung)
(über 30 Personen) 41,00 € (incl. Führung)
• Schulklassen Sonderpreise

Parkmöglichkeiten:
Parkplatz "Kirchplatz" an der Kirche "St. Peter" oder
Parkplatz ENERGIS - Amtsgericht in der Hochwaldstraße
Kontakt mit dem Gastgeber
Herrn Freund unter: 06861-911818
Anschrift
Waldstraße 204 , 66663 Merzig
Telefonnummer
Lage
Gastgeber
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Telefonnummer