X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Die Wildenburg

Urlaubsangebote
Burgen und Schlösser
Aktualisiert am: 21.05.2007
Beschreibung
Eine weithin sichtbare Sehenswürdigkeit im Friesenhagener- (bzw. Wildenburger-) Land stellt die Wildenburg dar. Der 20 Meter hohe Bergfried nimmt eine augenfällige Stellung im Landschaftsbild ein. Das Baujahr der Wildenburg wird auf 1230 geschätzt. Der eigentliche Zweck der Burg war die Sicherung des entlangführenden Eisenweges von Betzdorf ins Biggeland. Im Jahre 1836 wurden einige Teile der Burg abgebrochen und verkauft. Die Burg war Stammsitz des Edelherrengeschlechts der Wildenburger, in der Zeit von 1239 bis 1418. Danach ging die Wildenburg in den Besitz der Hatzfeldter über. Anfang des 19. Jahrhunderts diente die Burg noch als Verwaltungssitz, von dem, auf Anweisung Napoleons, die Herrschaft Wildenburg mit Berg vereinigt wurde. Wildenburg wurde dadurch zu einem Kanton im 1808 errichteten Sieg-Departement des Großherzogtums Berg. In den Jahren 1986 bis 1988 wurden die "Reste" der Wildenburg durch die Hatzfeldtsche Kammer erneuert bzw. saniert. Der untere Torborgen, das seitlich anstehende Mauerwerk eines Zwingers, ein Treppenaufgang, die ehem. Schlosskapelle, Bruchsteinmauerwerk, Gewölbe und der Treppenaufgang im ehem. Keller- und Erdgeschoss, sowie die zweigeschossige Säbelschmiede mit Wachhaus und Schutzbau einschließlich der schweren Gewölbe und die Umfassungsmauern des talseitig gelegenen ehem. Viehhauses wurden saniert. Die Wildenburg gilt als "schönstes Forsthaus in Deutschland", da hier der Förster wohnt.
Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
51598 Friesenhagen
Lage
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung