X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Heimatmuseum Kirchen

Telefonnummer
Urlaubsangebote
Museen
Aktualisiert am: 21.05.2007
Beschreibung
Der Kirchener Heimatverein e.V. wurde im Jahre 1984 gegründet. Zunächst war das Heimatmuseum (als Heimatstube) im Ortsbezirk Wehbach untergebracht. 1993 fand der Umzug ins alte Feuerwehrhaus in der Wiesenstraße in Kirchen statt. In den Jahren 2002 und 2003 wurden erhebliche Umbauarbeiten durchgeführt. Das eigentliche Gebäude wurde im Jahre 1910 erbaut. Im Heimatmuseum sind umfangreiche Bilddokumentationen aus den vergangenen Zeiten von Kirchen zu bewundern. Es wird an Zeiten erinnert, als in Kirchen noch 12 Millionäre wohnten, die sich repräsentative Jugendstilvillen erbaut hatten. Diese sind heute leider größtenteils nicht mehr vorhanden. Der Reichtum von Kirchen begründete sich in der ortsansässigen Industrie, vor allem durch das Stahl- und Walzwerk in Wehbach und die Lokomotivfabrik Jung/Jungenthal. Aus dieser Fabrik ist noch eine voll funktionsfähige Feldbahnlokomotive "L 205" von 1936 erhalten, die im Museumsgarten zu besichtigen ist. Früher war diese Lokomotive überwiegend in großen Steinbrüchen zum Abtransport von Schwerspat im Einsatz. Neben den Informationen zum Hüttenwesen und Bergbau finden sich auch interessante Infos zur Kleinindustrie (wie Pulvermühle, Gerberei, Mühle und Ziegelei). Ebenso zum Handwerk, zur Landwirtschaft und zum Fuhrwesen. Durch die ausgestellen Exponate, die alle ihre eigene Geschichte haben, lässt sich ein zeitlicher Bogen von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die heutige Zeit spannen. Nicht zuletzt ist auch ein Blick ins Museumsschlafzimmer (also die privaten Bereiche früherer Zeit) möglich. Dort ist u.a. ein Brautkleid aus Fallschirmseide zu entdecken, ein Sinnbild für einen Absprung ins Ungewisse mit der Hoffnung auf eine sanfte Landung.
Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
Wiesenstr. 7 , 57548 Kirchen
Telefonnummer
Lage
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Telefonnummer