X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
  Start
Reil
  Ziel
Zell
  Streckenlänge
12 km
  Dauer
4 Stunden
  Schwierigkeit
mittel
Beschreibung
  • Vom Bahnhof in Reil laufen Sie über das Bahnhofsgelände zum Ortsrand und durch die Weinberge hinauf. Hier erreicht der Steig am Reiler Hals eine Kappelle mit Wegekreuz, wo sich ein Blick zurück nach Reil und Flussabwärts lohnt. 
  • Auf einem Pfad geht es erst steil bergauf und dann wieder steil bergab bis der Pfad auf einen breiteren Weg trifft und Sie Richtung Leo-Felsen führt. Vom Leo-Felsen wandern Sie durch einen Hochwald und erreichen am Waldesrand die Drieschhütte von der Sie einen schönen Blick auf die Marienburg haben. 
  • Vom Ehrenfriedhof geht es über den Kammweg in Richtung Aussichtsturm Prinzenkopf, den Sie unbedingt besichtigen sollten, denn der Ausblick reicht über Reil, Briedel bis nach Alf und St. Adelgund. Der Weg bringt Sie dann zur Marienburg, durchquert das umliegende Gelände und führt Sie zur Rückseite der Burg. Entlang der Weinberge wandern Sie anfangs gemütlich zu einem Waldstück, bevor der Weg dort stetig ansteigt und sich in einen Hangkantenweg verwandelt.
  • Rechts begleiten Sie Weinberge steil abfallend und links gemischter Laubwald. Durch die schönen Weinberge geht es zu einem Taleinschnitt, an dem der Abstieg nach Zell beginnt. Nun müssen sie vorsichtig sein, denn Sie überqueren die B 53 und laufen danach im Stadtteil Kaimt einige Treppen hinab zu einer Fußgängerbrücke. Das letzte Stück laufen Sie dann noch an der Uferpromenade entlang bis Sie den Schwarze Katz-Brunnen erblicken.
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung