X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Wanderung durch das untere Daadetal

  Start
Daaden
  Ziel
Schutzbach
  Streckenlänge
16 km
  Dauer
4 Stunden
Beschreibung
Ab Ortsmitte Daaden (Bürgerhaus Daaden mit Heimatmuseum - Besichtigung empfehlenswert) wandern wir in westlicher Richtung und kreuzen die Landstraße Daaden-Friedewald, folgen der Markierung „B3“ (schwarzer Spiegel/gelbe Zeichen) in Richtung Volksbank und weiter bergauf zum Rast- und Grillplatz Silberberg. Nach links folgen wir nun der Markierung „B1“ bis zum Bauernhof und der sogenannten Kräuterfarm auf der Silberberghöhe. Ein kleiner Abstecher von ca. 30 Meter nach links zum Kräutergarten lohnt sich immer Auf dem Wanderweg „B1“ gehen wir weiter und ca. 50 Meter hinter dem Bauernhof bei dem Wegedreieck verlassen wir den markierten Weg und wandern nach links ohne Markierung ca. 700 Meter bis zum nächsten Wegedreieck am Rand des Fichtenwaldes. Beim Durchwandern des offenen Geländes hat man rechts einen schönen Blick ins Daadetal, nach Biersdorf und Niederdreisbach, sowie zum Hohenseelbachskopf und in der Ferne bis hin zum Druidenstein. Nach dem letzten Wegedreieck am Fichtenwald wandern wir ein kurzes Stück nach links der Markierung „B2 und B3“ folgend. Achtung: Ca. 100 Meter nach dem Holzwegweiser Biersdorf/Niederdreisbach und Weitefeld/Oberdreisbach biegen wir nach rechts ab in den Fichtenwald. Über einen Pfad ohne Markierung erreichen wir talwärts nach kurzer Zeit bei einem befestigten Weg die Markierung „B5“. Mit dieser wandern wir geradeaus weiter und diese Markierung wird ab jetzt für ca. 9 km unser Wegweiser sein. Wenn wir die Landstraße Weitefeld-Niederdreisbach gekreuzt haben, erreichen wir nach kurzer Zeit die Grillhütte Weitefeld. Wir wandern weiter an den Ruinen einer stillgelegten Verladestelle eines ehemaligen Basaltbruches vorbei
und treffen auf einen markanten Wegweiser, auf dessen Spitze ein Apfel, der sogenannte „Paradiesapfel“ angebracht ist. Dieser Wegweiser mit dem Paradiesapfel deutet auf Niederdreisbach hin, das hier im Daadener Land auch im Volksmund das Paradies genannt wird. Wir wandern weiter nach links und anschließend wieder nach rechts ins Tal nach Schutzbach. In Schutzbach, kurz vor Erreichen des Bahnüberganges, biegt unser Wanderweg nach rechts ab, dem wir immer entlang den Gleisen der Daadetalbahn und dem Daadebach bis nach Niederdreisbach folgen. Am Bahnhof Niederdreisbach und am Bürogebäude des Betonwerkes vorbeigehend, überqueren wir die Landstraße und gehen durch das Werksgelände hindurch so weit, bis die ersten Häuser von Biersdorf zu sehen sind. Hier biegt der Wanderweg „B5“ nach rechts ab, wir aber gehen geradeaus über den Spielplatz weiter und wandern über die Straße „Am Glaskopf“ in die Ortsmitte von Biersdorf und über die Friedhofstraße und den Weg „Auf der Bölze“ bis nach Daaden zurück. Die Wanderstrecke verläuft ab dem Spielplatz auch mit der Radwegemarkierung „Betzdorf-Lippe“ und ab der Friedhofstraße auch mit dem Grubenwanderweg mit der Markierung „Schlägel und Eisen“.
Streckenlänge: 16km
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung