X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
  Start
Mudersbach
  Ziel
Grünebach
Beschreibung
Die Wanderung beginnt am Bahnhof Mudersbach. Über die blaue Eisenbahnbrücke geht es zunächst ca. 100 Meter bergauf zum Sieghöhenweg, der mit dem Wanderzeichen "XS" in weißer Farbe unübersehbar markiert ist und von der Quelle bei Neptphen bis zur Mündung in den Rhein bei Mondorf führt.

Folgen Sie dem Wanderzeichen nach links und wandern Sie am Ort Birken vorbei. Es geht wiederrum bergauf, bis Sie das Wanderzeichen "X 24" der Hauptwanderstrecke "Möhne-Westerwald-Weg" erreichen.

Unterwegs haben Sie beim Lichtkreuz einen herrlichen Ausblick auf Mudersbach und den Giebelwald. Folgen Sie der "X 24" in westlicher Richtung über den Kohlenberg (450 Meter über Null) zur großen Wegspinne. Hier verlassen Sie die "X 24" und wandern links auf den Herdorfer Grubenweg (schwarzes Schild mit Hammer & Eisen HE). Nach 250 Metern biegen Sie rechts ab und wandern ca. 1,5 Kilometer ohne Begleitung eines Wanderzeichens zum Europäischen Fernwanderweg mit dem Wanderzeichen "E 1". Nach Überquerung der Kreisstrasse folgen Sie dem "E 1" über den Parkplatz am Fußballplatz vorbei bis zum Druidenstein. Von dort führt die Wanderroute ungezeichnet weiter und führt am Tannenwald links bergab. Biegen Sie an der nächsten Kreuzung links ab und folgen Sie dem Weg. Bei der folgenden Kreuzung halten Sie sich rechts und wandern unter der Hochspannungsleitung weiter bergab. An der folgenden Weggabelung finden Sie einen Wegweiser nach Grünebach. Sie erreichen daraufhin das Baugebiet des Ortes, biegen dort links ab und erreichen auf dem Teerweg Grünebach, wo Sie zum Beispiel am Ortsausgang Richtung Betzdorf im Gasthof Hellergrund einkehren können.
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung