X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Der Berg- und Talritt - Ritt um den Potzberg 1

  Start
Neunkirchen
  Ziel
Bosenbach
  Streckenlänge
25 km
  Dauer
5 Stunden
Beschreibung
Anforderungen:

Reitlänge: 25 km
Reitzeit: 5 1/2 h
Schwierigkeitsgrad: hoch

Weitere Informationen:
Ausgehend von Neunkirchen durchreitet ihr den Potzberger Mischwald. Idyllisch im Wald gelegen findet ihr den Schützenbrunnen für eine kurze Rast. Vorbei an großen Buchen geht`s weiter durch einen Tannenwald bergab bis zur Stollen-Quelle (Achtung: Wasser nicht trinkbar!). Die Waldwege führen euch jetzt bergauf zum höchstgelegenen Hotel der Pfalz in einer der jüngsten Burgen Europas, dem „Landidyll TurmHotel“ (562 m). Oben angekommen bietet sich euch ein einizigartiger Rundblick über einen großen Teil der Westpfalz. Pferd und Reiter werden mit Essen und Trinken täglich bewirtet.

Wieder zu Kräften gekommen, gelangt ihr vorbei an kleinen Birkenschonungen, über Wiesenwege stetig bergab schließlich an die Buchwaldhütte. Nach einer kleinen Rast macht ihr euch zu Fuß auf den Weg ins Glantal. Bei Theisbergsteegen überquert ihr die Hauptstraße und schon geht’s wieder bergauf. Aber die Anstrengung lohnt sich! Der Remigiusberg mit der „Michelsburg“-Ruine und die Pfarrkirche St. Remigius bieten euch einen wunderschönen Blick ins Glantal. Jetzt ist es auch Zeit für ein Pfälzer Mittagessen! (Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag ab 11.00 Uhr, Sonntag ab 10.00 Uhr, durchgehend warme Küche, Montag Ruhetag). Nach der Mittagspause reitet ihr oberhalb des Pophyrit-Steinbruchs vorbei an seltenen Steingewächsen und Büschen voller Schlehen sowie Hagebutten, immer wieder beeindruckt von der herrlichen Aussicht, ins Tal bei Mühlbach. Um die Pferde zu schonen, geht ihr ein Stück auf der Hauptstraße zu Fuß. Am Glan entlang reitet ihr zur Streitmühle und überquert den Glan. Eure Pferde können sich unter der Brücke ihre Pferdefüße kühlen. Durch angenehm schattigen Wald mit wilden Kirsch- und Zwetschgenbäumen über einen Wiesenweg, vorbei an Esskastanien, erreicht ihr bergab reitend das ehemalige Schulhaus des Dörfchens Friedelhausen. Nun steigt ihr ab und führt eure Pferde bis zur Wanderreitstation Friedelhausen „Mühlhof Merges“, dort werden Pferd und Reiter herzlich empfangen und wohl versorgt.
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung