X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Römer, Schlösser und edler Rebensaft

  Start
Perl
  Ziel
Perl
  Dauer
6 Stunden
Beschreibung
Die Römer haben uns nicht nur den Wein gebracht. In Nennig beispielsweise findet sich ein römischer Mosaikfußboden, der als der größte und besterhaltende nördlich der Alpen gilt. Die zahlreichen Burgen und Schlösser sind erst später gekommen. Zwei davon: Schloss Berg und Schloss Thorn liegen auf unserer Strecke. Und dann wäre da ja noch die Mosel. An ihr entlang wandern wir ein gutes Stück, überqueren sie bei Remich um dann im Großherzogtum unsere Tour fortzusetzen. Zwischen Weinbergen führt unser Weg nach Bech-Kleinmacher, wo Sie unbedingt im Wein- und Folkloremuseum „Possenhaus“ vorbeisehen sollten. Eine urige Weinstube gehört dort ebenfalls dazu. An der Mosel wandern wir dann entlang der Remicher Moselpromenade, um schließlich über die Moselbrücke zurück ins saarländische Nennig zu gelangen.

Start- und Zielpunkt: Römische Villa Nennig
Streckenlänge: 17,0 km
Streckenprofil: einfach, kaum Steigungen
Streckenführung: Nennig - Schloss Thorn - Nennig - Remich - Bech-Kleinmacher - Remich - Nennig
Sehenswürdigkeiten: Römisches Mosaik von Nennig, Schloss Berg mit seinem Renaissancegarten, Schloss Thorn, Wein- und Folkloremuseum „A Possen”, Remicher Moselpromenade.
Einkehrmöglichkeiten: Gastronomie in Nennig und in der Nähe der Campingplätze am deutschen Moselufer, im Possenhaus in Bech-Kleinmacher und an der Remicher Moselpromenade

• 0,0 km:
Römische Mosaik von Nennig
Los geht´s am Parkplatz der Römischen Villa von Nennig (Hinweis: Unbedingt besichti-
gen!), dann am Kirch- und Marktplatz vorbei, in Richtung Schloss Berg.

• 0,8 km:
Schloss Berg mit seinem eindrucksvollen Renaissancegarten ist erreicht. Wie wär´s mit einem kleinen Bummel durch den Garten und den Schlosshof?

• 1,4 km:
Wir unterqueren eine Bundesstraße und halten uns rechts. Nach 600 m geht es nun die Wiesen abwärts, über eine kleine Holzbrücke und einen Bachlauf hinweg.

• 4,5 km :
Ein hölzernes Wanderwegschild „Schloss Thorn 1,5 km“ taucht auf, welchem wir folgen. Der Weg führt durch Weingärten und bietet eine schöne Aussicht auf die Mosel.

• 5,6 km:
Unterhalb von Schloss Thorn nähern wir uns der Mosel. (Hinweis: Wer will kann die wenigen Meter zu Schloss Thorn als Abstecher einplanen). Auf dem Moseluferweg angelangt, wandern wir dann nach links weiter bis zur Nenniger Brücke, über die wir ins luxemburgische Remich gelangen.

• 7,7 km:
Unsere Tour führt durch die Remicher Fußgängerzone, vorbei am Park, und schließlich in endlos erscheinende Weinberge. Sie werden sehen, von hier oben hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf das Moseltal!

• 11,3 km:
Bech-Kleinmacher ist erreicht. Während wir in Richtung Mosel weiterwandern sehen wir rechter Hand in einer Seitenstraße das „Possenhaus“ liegen. Wie wär´s jetzt mit einem kleinen Päuschen? (Hinweis: neben einem schmucken Wein- und Folkloremuseum ist hier auch eine urige Weinstube zu Hause).

• 12,2 km:
An der Mosel angelangt, folgen wir dem Mosel-Uferweg nach links in Richtung Remich. (Tipp: das Moselufer eignet sich hier wunderbar für ein kleines Picknick).

• 14,3 km:
Über die Remicher Moselpromenade (Tipp: Moselrundfahrt mit den schönen Ausflugsschiffen) und die große Moselbrücke geht es dann wieder hinüber ins saarländische Nennig. Wir folgen eine Zeit lang den Bahngleisen, um dann in Richtung „Römisches Mosaik“ weiterzuwandern.

• 17,0 km :
Unser Ausgangspunkt, die Römische Villa Nennig, ist erreicht.
zurück zur Übersicht
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung