X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
  Start
Büllingen
  Ziel
Manderfeld
  Streckenlänge
5 km
  Dauer
2 Stunden

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels am Wanderung : Ski Domäne

Beschreibung
Wegelänge 5 km, leicht, Wiesen und Felder, Kinderwagen und Rollstuhl geeignet

Abgang bei der touristischen Infotafel im Zentrum von Manderfeld.

Neben dem Marktplatz, wo im Winter die Langlaufpisten beginnen, gehen wir hinunter zum Tal der Liebach, bevor wir den gewundenen Weg hinauf bis zur Kuppe des Berges steigen. Hier auf Fockert, inmitten grosser Felder, können Wanderer und Skifahrer sich an der wunderschönen Aussicht entzücken. Auf dem höchsten Punkt angekommen, blicken wir auf 37 Windkrafträder, die zu den deutschen Windparks von Losheim, Hallschlag, Kehr und Rodt gehören. Die Grundstücke rechts und links des Weges waren einst Teil der Domaine Berterath, die 1900 von der preussischen Regierung als "Versuchs- und Vorzeige- Mustergut" gebaut wurde. Sie umfasste 150 ha. Land und sollte landwirtschaftliche Neuerungen, wie bessere Viehrassen, Dünger und modernere Arbeitsgeräte, einführen. Der Weg führt uns weiter bis ins Tal der Our. Hier nehmen wir rechts den Feldweg, der an einem Park mit Damwild vorbeiführt, ehe wir Manderfeld wieder erreichen.
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung