Der Bergener
X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Urlaub mit dem Hund
Pool
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
  Start
Losheim
  Ziel
Losheim
  Streckenlänge
11 km
  Dauer
3 Stunden
Beschreibung
Start und Ziel ist die "Girtenmühle" in Britten, wo sich ein Restaurant mit Biergarten, sowie Hotel, Campingplatz und Reithalle befinden. Ein Einstieg ist auch vom Dorfplatz in Bergen oder ab dem Stausee über die Stausee-Tafeltour möglich.

Die Girtenmühle erreicht man über die B 268 von Losheim in Richtung Trier. Cirka 50 m hinter der links abgehenden Abfahrt nach Britten geht es nach rechts über eine kleine Straße zur ca. 1 km entfernten Girtenmühle.

Profil:
Der 11,5 km lange Weg ist außer bei Eis und Schnee ganzjährig begehbar und auch für Familien geeignet. Der Weg ist trotz seiner Länge als leicht bis mittelschwer einzustufen, weil nur wenig Steigungen zu überwinden sind. An reiner Gehzeit sollten drei bis dreieinhalb Stunden eingeplant werden. Sie gehen den Weg auf eigene Gefahr.


Wir starten an der Girtenmühle und gehen geradeaus am Hotel-Restaurant vorbei. Nach 50 m folgen wir einem Asphaltweg nach links und erreichen ein Tor. Wir folgen dem nach rechts führenden Asphaltweg. Nach ca. 100 m biegen wir nach rechts in einen Waldweg ab. Wir überqueren einen Bachlauf und stoßen auf einen breiten Forstweg. (Ab hier folgt der Bergener über 5 km dem Saar-Hunsrück-Steig.) Wir biegen nach 5 m nach rechts in einen schmalen Waldweg ein, der uns entlang eines idylischen Bachlaufs führt. Nach einem kleinen Aufstieg aus dem Bachtal überqueren wir einen Fortwirtschaftsweg und gehen geradeaus in einen Pfad durch eine Fichtenschonung. Wir erreichen wieder einen Forstwirtschaftsweg, gehen rechts weiter und biegen nach wenigen Metern wieder links auf einen Pfad, der uns an einen schönen Weiher mit kleiner Raststelle führt. Wir überqueren den Rotenbach und erreichen wieder einen breiten Weg dem wir nach links, leicht bergauf folgen.

Nach ca. 150 m folgen wir einem nach links abgehenden Pfad. Wir überqueren den Bachlauf über Trittsteine und gehen die nächsten 800 m auf einem parallel zum Bach führenden Pfad. Dann überqueren wir wieder den Bach und erreichen einen breiten Fortweg, dem wir nach links folgen. Nach ca. 200 m teilt sich der Weg. Wir gehen kurz und stärker ansteigend nach rechts und folgen auf der Höhe einem nach rechts abgehenden Weg. Wir erreichen eine kleine Felsformation mit Sitzgruppe zum Ausruhen. Wir wandern nun über 1,2 km durch abwechslungsreiche Waldformationen vor allem mit Fichten und Buchen bis wir offene Landschaft mit einer phänomenalen Aussicht erreichen.

Hinter einem Hochsitz gehen wir nach rechts vorbei am Waldrand. Nach 200 m biegen wir links ab in eine Parzelle mit lichtem Baumbestand und einem Farnwald. Nach wenigen Metern erreichen wir einen herrlichen Aussichtspunkt mit 2 Sinnenbänken. Kurz vor der Straße gehen wir ein Stück nach links, überqueren die Straße und und folgen einem Feldwirtschaftsweg in Richtung Wald. Am Waldrand geht es nach wenigen Metern nach links. Wir durchqueren zwei frühere Steinbrüche. An der Kante des zweiten Steinbruchs finden wir eine idyllische Raststelle. Wir folgen rund 400 m einem Pfad bis wir nach einem kleinen serpentinenmäßig angelegten Abstieg über eine kleine Brücke einen Bachlauf überqueren. Wir gehen links und nach wenigen Metern rechts zu einem Aussichtspunkt mit Sinnenbank. Nach 50 m teilt sich der Weg. Wir folgen einem schmalen Pfad nach rechts der nach 100 m in einen breiten Weg mündet. Wir gehen nach rechts und nach 80 m links auf einen leicht leicht bergab führenden Weg durch ein Bachtal. (Hier verläuft der Bergener parallel zur Stausee-Tafeltour).

Nach ca. 800 m folgen wir dem nach rechts abgehenden Pfad durch die urwaldähnliche Bachaue. Nach 100 m erreichen wir eine Kreuzung und gehen nach links in Richtung des Bachlaufs weiter. Nach weiteren 200 m sehen wir in einer Lichtung links eine gefasste Quelle des Losheimer Wasserwerks. Ca. 200 m nachdem wir offenes Feld erreicht haben, gabelt sich der Weg. Die Stausee-Tafeltour führt nach links zum Stausee. Wir gehen leicht ansteigend nach rechts. Bei der nächsten Gabelung halten wir uns links und gehen am Waldrand mit schönem Blick in das Tal des Losheimer Bachs. Nach ca. 150 m geht es wieder nach rechts in den Wald durch ein uriges Bachtal. Aufgepasst: Nach ca. 400 m folgen wir vom breiten Waldweg einem schmalen Pfad durch einen Fichtenbestand. Wir überqueren einen Bachlauf. Die nächsten 300 m gehen wir zwischen Wald und einer Weide mit wechselnden Aussichten. Bei einer Weggabelung auf der Höhe geht es nach links durch einen lichten Eichenwald. Nach 150 m erreichen wir einen Asphaltweg.

Diesem folgen wir nach rechts und gehen nach ca. 80 m in einer Kurve in einemnach links abgehenden Pfad zuerst durch eine Heck, dann entlang eines Biotops. Nach 200 m macht der Pfad eine Biegung nach rechts. Wir folgen ihm durch eine Wiese mit alten Obstbäumen und erreichen einen weiteren schönen Aussichtspunkt mit zwei Sinnenbänken. Wir stoßen auf einen Asphaltweg, gehen nach links vorbei an einer kleinen Kapelle und nach 100 m wieder scharf links durch eine obstbestandene Wiese. Wir stoßen auf einem Weg, gehen rechts weiter und sind nach einer Linkskurve in Bergen. Wir gehen wenige m nach rechts und erreichen die Hauptstraße. Wir halten und links und sind nach 50 m am Dorfplatz. Wir überqueren die Hauptstraße und gehen vorbei am Gasthaus Weins geradeaus weiter in die Straße "In den Gärten". Nach ca. 80 m folgen wir einem Asphaltweg nach rechts. An einer Hecke geht es links weiter durch eine Wiese. Wir stoßen auf einen weiteren Wiesenweg, dem wir nach rechts folgen. Hinter einem Grundstück mit Bienenhäusern geht es über einen schmalen Pfad links ab. Wir überqueren einen Bach und folgen direkt dahinter einem Pfad nach links immer parallel zum Bach. Nach einer weiteren Bachüberquerung sind wir schon auf dem Campingplatz Girtenmühle. Wir gehen geradeaus vorbei an hohen Hecken und erreichen nach 100 m das Restaurant mit Biergarten.
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung