Nettersheim Tour - Geologie und Fossilien
Home
Merkliste0
okay
Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Ruhige Lage
Höhenlage
In der Altstadt
Zentrale Lage
Behindertengerecht
Allergikergeeignet
Barrierefrei
Hunde erlaubt
Nichtraucher
Internet, Wlan, Wifi
Weinproben
Frühstück
Halbpension
Vollpension
Wohnmobilstellplatz

Nettersheim Tour - Geologie und Fossilien

  Start
Nettersheim
  Ziel
Mechernich
  Streckenlänge
30 km
  Dauer
6 Stunden
Beschreibung
1 Ausstellungen in der “Alten Schmiede“
Fossilien des mitteldevonischen Korallenmeeres in der SammlungHans-Josef Jungheim Eindrucksvolle Pflanzenfossilien in “400Millionen Jahre Wald“ Entwicklung devonischer Meerestiere inder Sonderschau Eric Bonn.

2 Kalkbrennöfen und Steinbruch an der “Kaninhecke“
Restaurierte kleinindustrielle Anlage mit zwei Öfen aus dem19. Jahrhundert. Dahinter zugehöriger Steinbruch aus mächtigenStromatoporenkalken des Mitteldevons.

3 “Werkhäuser“ der Kalkbrennerei mit Ausstellungen
Allgemeine und regionale Geologie Mineralogische Sammlung.

4 Steinbruch “Steinrütsch“
Dickbankige graugrüne Sand- und Siltsteine sowie Tonschiefer desunterdevonischen Flachmeeres.

5 Trockental des Schleifbaches
Durch Verkarstung Wasserführung meist unterirdisch bei trockenemBachbett. Der Schleifbach “erscheint“ nur nach Schneeschmelzeund ausgiebigen Regenfällen.

6 Felsengruppe “Rummerschlegel“
Zinnenartig verwittertes Dolomitgestein der Mitteldevonzeit.Entstanden im Wechselspiel natürlicher Kräfte, wie Klüftung,Verkarstung, Eissprengung und Abtrag.

7 Dolinentrichter der “Hardt“ bei Pesch
Eindrucksvolle Häufung kleiner bis größerer Bodenvertiefungen imWald. Durch Verkarstung des Kalksteinuntergrundes im tropischenKlima der Tertiärzeit entstanden.

8 Mäander des Genfbaches
Wechselweise gekrümmte und natürlich entstandene Biegungen(Flußschlingen) des Bachlaufes im Landschaftsschutzgebiet.

9 Eisenerzpingen “Schellgesgaß“ im Genfbachtal
Eisenhaltiger Kalkstein der jüngsten Unterdevonzeit. In früherenJahrhunderten übertägig abgebaut.


Weitere Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung

10 Felsenmeer des Eichtertales
Blockschuttbildungen mitteldevonischer Dolomitgesteine. Durch eiszeitlicheFrostsprengung losgelöst und zum Absturz gebracht.

11 Kartstein bei Dreimühlen
Klotzige Kalktuffbildungen eines eiszeitlichen Wasserfalls.Steilwand mit eindrucksvollen Höhlenbildungen.

12 Marmorsteinbruch bei Roderath
Fossilreicher Kalkstein des Mitteldevons. Früher als Baustein gewonnen.

13 Naturbaustein an der Frohngauer Kirche
Kirchenschiff aus sehr schönem Roderather Kalkstein erbaut.

14 Erftquelle in Holzmülheim
Kräftig sprudelnde Quelle im Bereich einer Verwerfung zwischenGesteinsschichten des Unter- und Mitteldevons.

15 Fossilreicher Acker an der Blankenheimer Straße
Stromatoporen (“Kalkschwämme“), Korallen, Armfüßer und Seelilienbruchstückedes Mitteldevon-Meeres treten hier reichlichzutage und können gesammelt werden.


Weiterführende Informationen:
Broschüre zum Geologischen Wanderpfad
Wanderkarte 1: 25 000 Nettersheim/Kall


HERAUSGEBER:
Naturschutzzentrum Eifel
Römerplatz 8-10, 53947 Nettersheim
Tel.: 02486/1246, Fax 02486/7878
Internet: http://www.nettersheim.de
eMail: nettersheim@eifel-online.de
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung