Rhein-Hunsrück-Route
X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
  Start
Koblenz
  Ziel
Koblenz
  Streckenlänge
85 km
  Dauer
6 Stunden
  Schwierigkeit
leicht
Beschreibung

Charakter der Tour
Eine leichte (bb) Tagesrundstrecke von ca. 85 km, die auch in Boppard begonnen werden kann (ca. 50 km). Ausgewählt wurden gut zu fahrende Rad- und Wirtschaftswege.

Ca. 100 m im Wald des Bereiches Nenzhäuserhof sind unbefestigt und können nach Regenperioden aufgeweicht sein! Der Anstieg auf die Hunsrückhöhe erfolgt bequem per Bahn. Für die Strecke Oberwesel - Koblenz wird der neu gestaltete Rheinradweg benutzt. Alternativ kann die Rückreise auch per Bahn oder in den Sommermonaten mit einem Linienschiff der KD erfolgen. Interessant ist die Tour auch am Ende der Vegetationsperiode (Ende Oktober - Anfang November) weil dann die Farben des Laubes gelb bis braun-rot im Sonnenschein leuchten.

Start und Ziel der Tour
Parkplatz vor der Großsporthalle im Stadtteil Koblenz-Oberwerth.

Beschreibung der Tour

Rheinradweg (ca. 18 km)
Auf dem Parkplatz fährt man in Richtung Rhein und am Ende links. Am Gasthaus "Zum Sportplatz" geht es rechts auf den schmalen Rad-/Gehweg. Nun ist der Radweg bis Rhens ausgeschildert. Unterwegs, auf der anderen Rheinseite die Lahnmündung und Burg Lahneck. Rechts, oberhalb der Ortschaft Stolzenfels, Schloss Stolzenfels (in der heutigen Form unter Friedrich Wilhelm IV. ab 1835 ausgebaut). In Kapellen geht's es links durch die Brunnenstraße, vorbei am Rhenser Mineralbrunnen nach Rhens. Weiter entsprechend der Ausschilderung. Lohnend ist ein kurzer Abstecher zum historischen Rathaus. Rechts durch das Josefstor zum Rathausplatz und dort direkt wieder links durch die Langstraße und das Rheintor zum Ufer zurück. Rechts der "Scharfe Turm". Auf dem Treidelpfad weiter nach Spay. Unterwegs sind jenseits des Rheins die Marksburg (Gipfelburg, erstmals 1231 urkundlich erwähnt) und die drei Schornsteine der Blei und Silberhütte zu sehen. Anschließend durchquert man das Betriebsgelände der "Schottel Werft", bekannt durch den Schottelantrieb (Ruderpropeller). Hinter Spay, an der Kapelle St. Peter, geht es links auf die Straße in Richtung B9. Nach kurzer Zeit ist der Radweg rheinaufwärts erreicht, der durchgehend bis Boppard benutzt wird. Am Rheinufer wird die Einbahnstraße (Radfahrer frei!) erreicht. Etwas weiter, rechts durch den Bruchsteintorbogen, geht es zum Bahnhof.

Hunsrückbahn (ca. 14 km)
Auf die Höhen des Hunsrücks fährt die Hunsrückbahn. Höhenunterschied ca. 400 m. Vom Bahnhof Emmelshausen führt der Weg rechts durch die Untere Marktstraße und die Güterstraße auf die Rhein-Mosel- Straße. Dort wieder rechts. Links im Park das Zentrum am Park (ZaP). Hier beginnt der Schinderhannesradweg.

Schinderhannesradweg (ca. 10 km)
Mit seiner Eröffnung begann die Erschließung der Region für Radler. Der Bahnhof Pfalzfeld, liebevoll renoviert, heute ein auf Radlerbedürfnisse zugeschnittenes Gasthaus mit Übernachtungsmöglichkeiten in alten Waggons.

Radweg E4 (ca. 17 km)
Vor dem Bahnhof Pfalzfeld biegt man links auf die L214 ab. Nach ca. 50 m links auf die wenig befahrene Straße zum Nenzhäuserhof. Am Ortsanfang die erste Abzweigung rechts und direkt wieder links. Nach einer Rechtskurve verläuft der Weg ein kurzes Stück neben der A61 in Richtung Süden. Dann geht es links über die Überführung auf einen gut ausgebauten Waldweg. Er führt über den "Marktplatz St. Aldegundis" nach Damscheid. In der Ortsmitte links ab auf die wenig befahrene K127. Auf dem halbem Weg in Richtung Niederburg, in der Linkskurve, rechts ab in das Niederbachtal.

Rheinradweg (ca. 40 km)
In Oberwesel angekommen, folgt man dem nun fast durchgehend fertig gestellten Rheinradweg flussabwärts. Links auf Höhe des Ortsausgangs Oberwesel, der Ochsenturm. Nach einigen Flussbiegungen erscheint auf der anderen Rheinseite der Loreleyfelsen. Durch St. Goar gibt es keinen Radweg. Auf der anderen Rheinseite die Burg Katz. Am Ortsende beginnt der gemeinsame Fuß- und Radweg wieder. Etwas weiter rheinabwärts, auf der anderen Rheinseite die Burg Maus. Kurz nach Bad Salzig tauchen rechtsrheinisch die "Feindlichen Brüder", (Liebenstein, Sterrenberg) auf. Bei Flusskilometer 568,5 - kurz vor Boppard - biegt man rechts auf den Uferweg ab. Auf der Uferpromenade trifft man auf den von der Hinfahrt bekannten Weg, der zum Ausgangspunkt führt.

Text: Jo Schaefer, ADFC-Kreisverband Koblenz

Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung