Home
Merkliste0
okay
Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Ruhige Lage
Höhenlage
In der Altstadt
Zentrale Lage
Weinproben
Frühstück
Halbpension
Vollpension
Wohnmobilstellplatz

Radtour • 36 km • Idarüberquerung nach Belginum

  Start
Wahlenau
  Ziel
Wahlenau
  Streckenlänge
36 km
  Dauer
4 Stunden
Beschreibung
Über die Rückseite des Idar nach Belginum

Streckenlänge: 36 km
tiefster Punkt 390
höchster Punkt 718 m
Höhenmeter insgesamt: 590

Wenig befahrene Straßen und befestigte Waldwege.

In Wahlenau fahren wir die Hauptstraße in östlicher Richtung über eine Anhöhe nach Niederweiler (K 73).

Vor Niederweiler biegen wir rechts ab und fahren über eine bewaldete Kuppe hinab nach Krummenau.

Nachdem wir eine Brücke unterquert haben, biegen wir von der Hauptstraße links ab und überqueren den Idarbach.

Dort wenden wir uns sofort wieder nach rechts. Die Straße in Richtung Weitersbach führt zunächst steil bergauf und im weiteren Verlauf durch den Wald.

Kurz nachdem der Wald aufhört und kurz vor Weitersbach biegen wir an einer alten Eiche rechts ab (Richtung Stipshausen).

Nach ca. 1 km biegen wir erneut rechts in Richtung Stipshausen ab. Wir folgen der Straße ca. 5 km. Links ist dann der Abzweig nach Hellertshausen und 100 m weiter geht schräg rechts die K 56 ab.

Dieser Straße folgen wir also rechts abbiegend und ansteigend durch den Wald, bis wir nach 5 km den höchsten Punkt unserer Tour mit 718 m erreichen. Es erfolgt eine steile Abfahrt nach Hinzerath. Am Ortsende geht es ca. 1 km wieder bergan.

Wir überqueren die Kreuzung mit der Hunsrückhöhenstraße (B 327/50). Kurz hinter der Kreuzung biegen wir rechts zum Archäologiepark Belginum ab. Hier kann man in dem kleinen Museum die Gräberkultur aus keltischer und römischer Zeit über einen Zeitraum von 800 Jahren besichtigen. Wir fahren am Museum entlang in östlicher Richtung und halten uns auf einem Fußweg, der parallel zur Hunsrückhöhenstraße verläuft.

Dann geht nach ca. 600 m schräg links - die Höhe haltend - ein Wirtschaftsweg in den Wald dem wir folgen. Nach ca. 1,5 km fahren wir - dem breiten Weg folgend - nach rechts. Auf dem letzten Drittel des Weges geht es sanft bergab.

In einer Gablung halten wir uns rechts und stoßen dann auf eine Fahstraße, die die Hunsrückhöhenstraße kreuzt.

Nach der Überquerung der Hunsrückhöhenstraße biegen wir links Richtung Horbruch ab. Stetig leichtes Gefälle bringt uns schnell nach Horbruch.
In der Ortsmitte geht es links ab nach Hirschfeld. Am Ortseingang von Hirschfeld ist ein kleiner letzter Anstieg und an dessen Ende heißt es nun geradeaus auf die Hauptstraße fahren. Am Ende von Hirschfeld sehen wir schon in 1 km Entfernung Wahlenau.

Geschrieben von: Harald Böhme  
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung