X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

8 Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Niederwörresbach

1 bis 8 von 8 Treffer
 
Sehen Sie sich 8 Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels außerhalb Niederwörresbach an
1 bis 8 von 8 Treffer
 
Ergebnisse anhand Karte zeigen
Filter
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
Alle löschen
Filter anwenden

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Niederwörresbach

Im Jahre 1047 wurde Niederwörresbach erstmals in einer Urkunde erwähnt. Die Bewohner lebten damals überwiegend von der Landwirtschaft. Es ist aber auch denkbar, dass Bodenschätze: Sandstein, Kupfererz, Eisenerz, Schiefer sowie Jaspisse und Achate bereits sehr früh in Niederwörresbach eine Rolle spielten. Das Schleifen dieser Steine ist aber erst seit Anfang des 15. Jahrhunderts bekannt, als es gelang mit Hilfe der Wasserkraft Sandsteinräder (bis zu einem Durchmesser von 2 mtr.) in Rotation zu versetzen.

Ein weiterer Erwerbszweig war der Untertageabbau von Schiefer für Dacheindeckung und Mauerwerk. Bereits seit 1488 sind die Eisenerzvorkommen bekannt, und seit dem 17. Jahrhundert wurde Eisenerze abgebaut, mit Ochsenkarren nach Asbach (ca. 7 Km weiter im Hunsrück gelegen) gebracht und dort verhüttet. Die Eisengewinnung wurde von der Familie Stumm betrieben, die Vorfahren der Stumms in Neunkirchen Saar.

Mit der Elektrifizierung des Ortes um 1900 entstanden auch in der Ortslage viele Edelsteinschleifereien, in denen jedoch überwiegend importierte Edelsteine zu Kugeln ( Klicker ) verarbeitet wurden. Bereits vor dem letzten Weltkrieg kam dann ein Hartsteinbruch als Erwerbsquelle für immer mehr Menschen unserer Region hinzu.

Seit ca. 1970 Verringerten sich bis zum heutigen Tag die Schleifereien und die Landwirtschaft bis auf wenige Betriebe.

So ganz unspektakulär vollzog sich die Edelsteinbearbeitung vom Klicker weg zur Edelsteingravur. Diese Künstler sind heute die größte Gruppe der Edelsteinbearbeitenden Betriebe in Niederwörresbach.