X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

1 Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Freckenfeld

1 bis 1 von 1 Treffer
 
1 bis 1 von 1 Treffer
 
Ergebnisse anhand Karte zeigen
Filter
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
Alle löschen
Filter anwenden

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Freckenfeld

Schon in frühgeschichtlicher Zeit lebten am Ausgang des Otterbachtales Menschen. Reste römischer Villen fanden sich westlich und östlich des heutigen Dorfes. Zur Zeit der fränkischen Landnahme entstand am Hohenhaus eine Burganlage. Das Dörflein im Tal erhielt seinen Namen von einem fränkischen Krieger namens Frico – Fricofeld. Erste Erwähnung finden wir in einer Schenkungsurkunde Otto II. Kulturhistorisch interessant ist das bekannte Dampfnudeltor. Dort integriert sich am Ortszentrum, der Dampfnudeltorpassage, Rathaus, Gemeinderatssaal, Altentreff, Bücherei und einem Heimatmuseum mit historischer Bausubtanz und moderner Architektur. Auch die Kirche ist baulich durch den gotischen Korpus und der barocken Kanzel erwähnenswert.
Weinlagen sind der Freckenfelder Gräfenberg.