Home
Merkliste0
okay
Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Ruhige Lage
Höhenlage
In der Altstadt
Zentrale Lage
Weinproben
Frühstück
Halbpension
Vollpension
Wohnmobilstellplatz
  Start
Cochem
  Ziel
Treis-Karden
  Streckenlänge
24 km
  Schwierigkeit
schwer

Top-Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels am Cochem - Treis-Karden

Beschreibung
  • Vom Carlfritz-Nicolay-Platz wandern Sie entlang des Alten Torhauses in Richtung Talstation des Sessellifts und unterqueren die Bahnstrecke am Kaiser-Wilhelm-Tunnel. Am Sessellift haben Sie die Wahl, ob Sie den Anstieg zu Fuß bewältigen möchten oder doch lieber eine gemütliche Gondelfahrt bevorzugen. All diejenigen, die den Pinneberg zur Fuß besteigen, Sie laufen auf einem Steg den Endertbach entlang und steigen einen Pfad hinauf zum Pinnekreuz. Nach dem Aufstieg erreichen Sie die Bergstation des Liftes und haben den schönsten Blick über Cochem.
  • Das nächste Ziel ist der Wild- und Freizeitpark Klotten, den Sie nach einem Anstieg durch den Wald erreichen. Der leicht abfallende Pfad taucht in den Wald ein, bringt Sie zu einer Schutzhütte und von dort aus zum Schwedenkreuz. Danach erreichen Sie die Seitzkapelle, die von Kastanien umrandet, den Blick nach Klotten frei gibt.
  • Entlang des Dortebachtals wandern Sie bergauf zum Annischerhof, überqueren eine Hochfläche und erreichen nach einem Waldstück das Ufer des Fellerbachs.
  • Der Moselsteig führt Sie nun nach Kail, wo der Abstieg in den Schlizergraben beginnt. Durch die Schlucht geht es am Bach entlang bis Sie über einen Zwischenanstieg erneut die Weinberge erreichen und parallel zum Moseltal nach Pommern laufen.
  • In Pommern angekommen überqueren Sie den Bach und steigen direkt wieder hinauf und überblicken das schöne Moseltal. Der Anstieg leitet Sie auf die Hochflächen des Martbergs, auf dem Sie Rekonstruktionen römischer Tempelanlagen und keltischer  Häuser besichtigen können. Nach der kleinen Besichtigungstour wandern Sie über kleine, kurvige Pfade zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf Treis-Karden. Es beginnt der sanfte Abstieg, vorbei am St. Castor Blick und der Josefinenhütte bis zur Orstmitte von Treis-Karden, dem heutigen Etappenziel.
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung