Sponheimer Weg
X
Startseite
Gastgeber
Restaurants und Gastronomie
Freizeit, Sehenswürdigkeiten und mehr
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Aktuelle Corona (Covid-19) Informationen und Handlungsanweisungen finden Sie unter www.corona.rlp.de.
Hochwasser in RLP: Spenden und Hilfe für die Opfer Hier finden Sie weiterführende Informationen und Kontodaten.
  Start
Bad Kreuznach
  Ziel
Traben-Trarbach
  Streckenlänge
94 km
  Dauer
31 Stunden
  Schwierigkeit
leicht
  Kategorie
Wanderweg
Beschreibung

Der Sponheimer Weg führt über rund 94 km von Bad Kreuznach an der Nahe bis nach Traben-Trarbach an der Mosel.

Der Weg wandert durch das Gebiet der Grafen von Sponheim, einem Adelgeschlecht zu Zeiten des Heiligen Römischen Reichs. Die waldreiche Umgebung ohne größere Städte des Hunsrücks ist ideal für naturnahes Genusswandern. Der Weg kann beispielsweise in 5 Etappen erwandert werden. 

1. Etappe von Bad Kreuznach nach Bockenau

  • Los geht der Weg in der Kurstadt Bad Kreuznach. Hier kann zu Beginn im Bäderhaus und in den Crucenia Thermen Wellness pur erlebt werden. Die ca. 20 km lange Etappe führt zunächst größtenteils bergauf in den Soonwald, einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands, hinein. Sehenswert am Wegesrand sind das Kloster Sponheim und die Burg Sponheim.

2. Etappe von Bockenau nach Ravengiersburg

  • Die zweite Etappe ist gleichzeitig auch die längste Etappe des Weges. Über 26 km geht es nun tief in den Soonwald hinein. Über große Teile des Weges ist kein Ort in Sichtweite, dafür viel Wald. Ziel ist Ravengiersburg mit einem gleichnamigen sehenswerten Kloster.

3. Etappe von Ravengiersburg nach Sohren

  • Die dritte Etappe ist mit 12 km deutlich kürzer und führt vom Start- und Zielort abgesehen durch Kirchberg, die einzige (Klein)Stadt entlang des Weges. Sehenswert in Kirchberg ist der alte Wasserturm aus dem 19. Jahrhundert. Unterwegs ist die Burg Dill sehenswert, eine alte Burgruine vor Sohren. 

4. Etappe von Sohren nach Lötzbeuren

  • Die 4. Etappe markert den Wendepunkt der Tour. Man lässt den Soonwald hinter sich und wandert nun schnurstracks Richtung Mosel. Zum ende der Etappe wandert man nochmals auf fast 500 Höhenmeter, von dort an geht es aber bergab richtung Zielort Lötzbeuren.

5. Etappe von Lötzbeuren nach Traben-Trarbach

  • Die letzte Etappe führt von Lötzbeuren aus stetig bergab nach Enkirch an die Mosel. Unterwegs hat man traumhafte Aussichten auf das Moseltal mit seinen romantischen Schleifen. Von Enkirch geht es durch die Weinberge nochmals hinauf auf die Moselhöhen. Über Starkenburg erreicht man das Ziel Traben-Trarbach. Die Jugendstilstadt hat eine sehenswerte Altstadt und ein Thermalbad, ideal zum belohnen nach fast 100 km wandern.

Bildquelle: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Streckenbeschaffenheit

Der Weg hat zahlreiche Steigungen und erfordert ein wenig Kondition. Der Weg führt größtenteils durch den Wald. 

Karte und GPS
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten