X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Wandern - Museumsbesuch - Bahnfahren

  Start
Daaden
  Ziel
Alsdorf bei Altenkirchen
  Dauer
4 Stunden
Beschreibung
Ab Ortsmitte Daaden (Bürgerhaus Daaden mit Heimatmuseum - Besichtigung empfehlenswert) wandern wir der Markierung „5“ (schwarzer Spiegel/weiße Zahl) folgend bergauf in Richtung Hallenbad zum Wanderparkplatz Hüllbuche und weiter bis zum Hohenseelbachskopf (504 m ü. NN). Auf einem Basaltkegel mit auskristallisierten Basaltsäulen stand hier um 1350 eine von den Adeligen zu Seelbach errichtete Ritterburg, die einige Jahre später von Truppen des Erzbischofs von Trier zerstört wurde. Der Basaltkegel selbst wurde um 1900 abgebaut, sodass nur noch ein großer Krater mit einigen Basaltresten zu sehen ist. Vorbei an der Gaststätte wandern wir weiter mit der Markierung „5“ nach links talwärts bis nach Herdorf, wobei diese Wanderstrecke ein Teilstück des Europäischen Fernwanderweges Nr. 1 (Markierung „X“) Nordsee - Mittelmeer ist. Nachdem wir aus dem Wald heraustreten, stoßen wir auf eine Gedenkstätte, das sogenannte „Josefshäuschen“. Von hier hat man einen herrlichen Blick über Herdorf. Unser Weg führt weiter nach Herdorf hinein und vor der Eisenbahnunterführung wandern wir mit der Markierung „Schlägel und Eisen“ (Gruben-Wanderweg Daaden) nach links abbiegend in die Friedrichstraße. Dann die Landstraße Herdorf-Daaden kreuzend in die Straße „Hinterm Köppel“ und nach rechts abbiegend in die Straße „Zum Fronstein“. Nach ca. 30 Metern links, unterhalb des Friedhofes, führt der Weg geradeaus in den Wald und auf einem gut befestigten Weg am Berghang entlang zum Friedhof Sassenroth. Wir wandern immer geradeaus auf einem Pfad durch die Wiese und am Waldhang entlang weiter bis zum Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Sassenroth. Ein Besuch des Museums ist unbedingt zu empfehlen. Vom Museum wandern wir über die Schulstraße zurück und gehen links ohne Markierung in die Straße „Höhwiese“, weiter geradeaus über einen schmalen Pfad und anschließend durch das Wiesengelände bis Bahnhaltestelle in Grünebach. Hier treffen wir auf den von links kommen Hauptwanderweg „H“ Hellerhöhenweg Haiger-Betzdorf). Wir folgen geradeaus dem Hauptwanderweg „H“, gehen am Friedhof vorbei bis zur Haltestelle Alsdorf. Mit einer Fahrt in der Daadetalbahn (fährt tagsüber im 1-Stunden-Takt) zurück nach Daaden wird die Wanderung beendet, und wir genießen noch einmal die schöne Landschaft des Daadener Landes.
Streckenlänge: 15km
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung