X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
  Start
Darscheid
  Ziel
Darscheid
  Streckenlänge
9 km
  Dauer
3 Stunden
Beschreibung
Von der Wandertafel in der Ortsmitte (gute Parkmöglichkeiten), immer der Beschilderung "ROUTE" und dem Symbol "Rote Eule" folgen. Am Ende der Gartenstraße beginnt der "7 Kreuze Weg", der die Geschichte des Dorfes symbolisiert. Durch den Naturschutzlehrpfad "Pafenheck", in dem die Themen des Naturschutzes in Darscheid auf Informationstafeln dargestellt sind, führt ein Rundweg wieder zum Eingang und zur Hauptroute zurück, dann der Wegemarkierung folgen und die L66 überqueren. Nach wenigen Metern beginnt der Waldlehrpfad "Rudebuhr" mit Themen der Waldnutzung in Darscheid. Wieder aus dem Wald heraus, führt die "Route" zum Biotop Semersberg (543 m ü. NN). Hier entwickelt sich eine artenreiche Wacholder-Magerwiese und man hat einen guten Überblick über den Biotopverbund in Darscheid, ebenso eine Fernsicht über die Vulkane der Vulkaneifel. Die "ROUTE" führt dann zu verschiedenen Biotoptypen: Hecken, Streuobstwiese, Feuchtwiesen, Alfbach, zur Naturschutz Informationshütte "Vogelschutzhütte". Nach einer Wanderrast dann der Wegemarkierung folgen zu den Biotopen "Eberter Kaul" über den unbeschrankten Bahnübergang zum Biotop "Schelperich" und dann bergab zum "Jiddeberg" und zum Ausgangspunkt zurück. Entlang des "Vogelschutzpfades" gibt es zahlreiche Informationsangebote und Ruhebänke. Stellenweise lädt der gepflegte Wanderweg auch zum "Barfußlaufen" ein.
Streckenlänge: 9km
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung