Kleinbahn-Radrundweg
X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
  Start
Rüdesheim
  Ziel
Rüdesheim
  Streckenlänge
34 km
  Dauer
4 Stunden
  Schwierigkeit
leicht
Beschreibung

Auf den Trassen der beiden ehemaligen Kleinbahnen durch die Täler des Ellerbaches und Gräfenbaches. Zuerst 12 km lang auf eigenem, vielfach geschwungenen Talweg dem Ellerbach folgend, Rüdesheim streifend, Weinsheim durchquerend und nach einer Enge unterhalb Burgsponheims auf Bockenau zu. Die Zufahrt nach Bockenau erfordert etwas Vorsicht auf den schmalen Radstreifen, bevor das Kleinbahnmuseum am Ortsanfang zu einer Pause einlädt. Ab Bockenau im nunmehr engeren Ellerbachtal auf idyllischer Waldtrasse im merklichen Anstieg bis zum Campingplatz nach gut 3 km, wo das Tal des Ellerbaches verlassen wird. Hinauf nach Allenfeld heißt es jetzt kräftiger in die Pedale treten, denn es gilt über die Wasserscheide in das Tal des Gräfenbachs hinüberzuwechseln. In völliger Ruhe und Abgeschiedenheit kann die 2,6 km lange Steigungsstrecke mit 115 Höhenmetern erradelt werden. Oben, gewissermaßen auf der Paßhöhe zwischen Allenfeld und Argenschwang und zugleich der Streckenhalbzeit, bieten sich weite Blicke nach Norden in den mächtigen Soonwald. Das Gegenstück zum Anstieg ist eine rasante Abfahrt hinab nach Argenschwang, die einige Vorsicht erfordert, weil sie auf der Autostraße erfolgt. MItten im Ort wird zum ersten Mal der Gräfenbach gequert, der von nun an bis zum Ende der Tour der Begleiter ist. Bis Dalberg ist das Tal noch eng und dicht bewaldet und der Radweg an den Berghang gedrängt, danach weitet sich das Land und auf Wallhausen zu können die Blicke schon weit in die Ebene schweifen, über Wiesen und Äcker hinweg zu den Weinbergen. In munterer, leichter Talfahrt rollt es durch Gutenberg und stets fernab vom Straßenlärm weiter bis zum Roxheimer Kreisel, dann durch eine freundliche Hargesheimer Siedlung ganz nahe am Gräfenbach entlang und schließlich auf dem Radweg an der Straße nach Rüdesheim und zum Ausgangspunkt der Lohrermühle zurück.

Streckenlänge: 34 km

Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung