Home
Merkliste0
okay
Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Ruhige Lage
Höhenlage
In der Altstadt
Zentrale Lage
Weinproben
Frühstück
Halbpension
Vollpension
Wohnmobilstellplatz
  Start
Burgbrohl
  Ziel
Hohenleimbach
  Streckenlänge
32 km
  Dauer
5 Stunden
  Schwierigkeit
leicht
Beschreibung
Entdecken Sie das Brohltal auf dem Brohltalradweg.
Der ca. 32 km lange Radweg führt von Burgbrohl nach Hohenleimbach und ist einheitlich mit grüner Schrift mit weißem Hintergrund ausgeschildert. Es handelt sich um die bundesweit einheitliche Beschilderung, die gemäß der Merkblatt für die einheitliche Beschilderung durchgeführt wurde. Zusätzlich gibt es ein Routenpiktogramm, daß speziell auf den Brohltalradweg hinweist.

Es empfiehlt sich eine Tour in Kombination mit dem Vulkan-Expreß. Dieser fährt von Brohl am Rhein bis nach Engeln und ermöglicht allen Reisenden eine kostenlose Fahrradmitnahme!

In Engeln angekommen fährt es sich wunderbar wieder bergab bis an den Rhein.

Radtour Engeln - Brohl
Den Bahnhof Engeln hinter sich lassend geht es hinauf nach Engeln. Dort fahren Sie weiter geradeaus, vorbei an einer kleinen Kapelle erreichen Sie nach 800 m die Höhe, wo Sie rechts abbiegen und dem Schild "Buchhöfe" folgen. Auf der breiten Straße geht es an einer Kiesgrube entlang, bis nach 200 m rechts ein asphaltierter Weg zwischen Feldern geradeaus auf den Walf zuführt. Nach der anfänglichen Anstrengung steht nun eine erste lange Bergabfahrt an. Ein allzu schnelles Fahren sollte vermieden werden, da schlecht erkennbare Querrillen den Weg kreuzen. Nach 1 km bietet sich am Waldrand ein erster eindrucksvoller Blick auf Burg Olbrück. Auf asphaltiertem Weg geht es weiter bergab Richtung Ortseingang Hain. (Eine Burgbesichtigung bietet sich an, allerdings nur wenn man die Fahrräder im Tal lassen kann, denn der Aufstieg ist doch sehr anstrengend).

An der Weggabelung am Ortseingang biegen Sie recht in die Sonnenstraße, und fahren den Hang hinunter. An der ersten Weggabelung wird sich rechts gehalten und an der nächsten Kreuzung geradeaus weitergefahren bis zur K 51. Nun geht es rechts den Berg hinunter bis nach 700 m am Ortseingang von Oberzissen rechts die Ringstraße abzweigt, der kurvenreich ins Tal gefolgt wird. Nach knapp 1 km wird an der Kreuzung links abgebogen, die Eisenbahnbrücke unterquert und der Bachstraße weiter bergab bis zum Ende gefolgt.

Während rechts ein Abstecher zum Sauerbrunnen nicht ausgelassen werden sollte, geht es nun links weiter, um den Schildern der Brohltalhalle zu folgen. Nach 1 km wird links auf den Arweg, die K 51, abgebogen, der nach Niederzissen hineinführt. An der Straßengabelung befindet sich links das Radgeschäft "Bike Mechanik", rechts geht es auf der Kapellenstraße am Rathaus vorbei. Hier befindet sich die Tourist-Information Brohltal. Hier kann die Ausstellung zum Thema Vulkanismus in der Eifel angesehen werden.

300 m weiter wird an der Straßengabelung rechts ein Stück der Mittelstraße gefolgt, um dann hinter der Kirche in die Horststraße einzubiegen. Die macht nach 200 m einen Linksknick und endet schließlich an der B 412. Hier wird rechts abgebogen und gegenüber der Tankstelle die Straße überquert und halb links der zufahrt zum Bahnhof Niederzissen gefolgt.

Hier bestehen zwei Möglichkeiten der Weiterfahrt: entweder durchs abseits gelegen Vinxtbachtal oder parallel zur Eisenbahn durchs Brohltal. Beide Routen haben ihren Reiz, doch muss mangels Radwege teilweise auf die Straße ausgewichen werden.

A) Weiterfahrt durchs Vinxtbachtal: (13 km)
Die fast ausschließlich bergab führende Vinxtbachtal-Route beginnt mit einem 600 m langen Anstieg. Vom Bahnhof in Niederzissen geht es über den Parkplatz auf die andere Seite der Gleise. Die Straße Zum Steinbruch führt am ehemaligen Vulkan Bausenberg hinauf zum Autobahnzubringer. An der Kreuzung wird links auf die Straße abgebogen, bis nach 800 m links auf einen Feldweg eingebogen werden kann. Nach gut 1 km geht es unter der Autobahn hindurch und auf dem Schotterweg (Vorsicht Querrillen!) hinunter zur L 82. Links abgebogen sind es noch 250 m, bis in der Ortsmitte von Waldorf an der Königsfelder Straße rechts die Hauptstraße durch den Ort mit zahlreichen Fachwerkhäusern. Die L 87 führt Sie weiter nach Gönnersdorf, von wo aus noch 4 km bis Bad Breisig/Rhein bestritten werden müssen. Von dort fährt man am Rhein entlang bis nach Brohl.

B) Fahrt durchs Brohltal:
Vom Bahnhof in Niederzissen geht es über den Parkplatz auf die andere Seite der Gleise. Nach gut 100 m zweigt mit der Gleisbergstraße halb rechts ein Schotterweg ab, der neben der Bahntrasse verläuft. Nach knapp 1,5 km muss links auf die B 412 gefahren werden. Nach 600 m geht es an der Bushaltestelle gegenüber dem Haus Brohltalstraße 243 rechts über die Gleise. Nun wird im Ortsteil Weiler der Hauptstraße gefolgt. Weiter geht es rechts in die Jahnstraße, welche über einen Berg führt und nach 700 m an der Bachstraße endet. Nach 600 m geht es an der Kreuzung links steil den Berg hinunter - geradeaus beginnt die Zufahrt zum Schloß Burgbrohl.

An der Hauptstraße angekommen, muss rechts in die Kirchstraße eingebogen werden, welche hinunter zur Brohltalstraße führt. Auf der anderen Seite wird ein Stück den Hang hinaufgefahren und dann werden die Gleise der Brohltalbahn überquert. Rechts führt die Lindenstraße am Bahnhof Burgbrohl vorbei, bis am Ende rechts eine Brücke unterquert wird. Nun muss links bis nach Brohl auf der B 412 gefahren werden.
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung