Schluchtenpfad
X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
  Start
Losheim
  Ziel
Losheim
  Streckenlänge
10 km
  Dauer
3 Stunden
Beschreibung
Start und Ziel ist der Dorfplatz Rissenthal im Ortszentrum.

Profil: Die Strecke ist 10,5 km lang und als mittelschwer bis schwer einzustufen. Im Schnitt sollte man drei Stunden reine Gehzeit einplanen. Der Weg führt größtenteils über schmale Pfade und überwindet einige anstrengende Steigungen und steile Passagen.

Der Schluchtenpfad hat eine hohe Erlebnisdichte und mehr als 80 Pfadanteil und lässt sich deshalb am besten allein, zu zweit oder in kleinen Gruppen genießen.

Wir starten am Dorfplatz Rissenthal und folgen dem Weg nach links. Nach ca. 50 m biegen wir nach rechts in einen Hohlweg ein. Wir gehen immer geradeaus bis der Hohlweg in eine kleine Schlucht übergeht. Am Ende der Schlucht geht es über einen Steg und Treppen nach rechts auf einen Waldpfad. Wir passieren eine Felsformation und einen Aussichtspunkt und treffen auf einen weiteren Pfad. Wir gehen nach links weiter. Nach einer weiteren Felsformation in einer Rechtskurve geht es an einer Schlucht rechts ab. Wir gehen immer am Schluchtenrand bis zu einem Schotterweg, dem wir nach links 20 m folgen. Dann geht wieder ein Pfad rechts ab. Er führt am Waldrand vorbei. Wir stoßen auf einen breiteren Weg, gehen nach rechts vorbei an zwei Bänken und durchqueren einen Hohlweg.

Wir erreichen eine asphaltierte Nebenstraße, der wir nach links folgen. Wir passieren den Reiterhof Jager. Nach 200 m biegen wir nach rechts ab und stoßen nach 150 m auf eine breitere Straße. Wir gehen ca. 120 m auf dem Bürgersteig nach links, überqueren die Straße und folgen auf der anderen Seite einem kleinen Hohlweg der bergauf zum Wald führt. Dort können wir bei der Sinnenbank eine schöne Aussicht genießen. Wir gehen ca. 150 m nach links am Waldrand vorbei und stoßen auf eine große Wegekreuzung. Wir überqueren die Kreuzung und folgen dem links am Waldrand weiterführenden Weg.
Der Weg führt ansteigend in den Wald. Bei einer weiteren Kreuzung gehen wir links weiter und müssen bei den beiden Bänken dann einen Aufstieg bewältigen. Wir folgen dem Pfad der in einen Waldweg übergeht. Nach ca. 500 m geht ein Pfad nach links ab. Wir überqueren einen asphaltierten Weg, folgen dem Pfad und erreichen nach ca. 150 m den Aussichtspunkt Hungerberg, wo wir uns auf 2 Sinnenbänken entspannen können. Nach 150 m überqueren wir wieder einen Asphaltweg und folgen dem Pfad, der durch eine Streuobstwiese am Waldrand entlang führt. Wir überqueren eine langgezogene Wiese mit einer Stromleitung, gehen geradeaus weiter auf einen Waldpfad, der nach 900 m an einer Straße endet. Wir überqueren die Straße.

Vor der Kapelle biegen wir links ab und folgen einem Pfad, der uns nach 200 m in eine Schluchtenlandschaft führt. Nach einem Aufstieg, der bei einer Bank eine schöne Aussicht in eine Schlucht ermöglicht, führt der Pfad vorbei an einer Wiese und durch ein Waldstück zu einer Wanderhütte. Bei der Hütte treffen wir auf einen breiteren Weg, dem wir nach links folgen. Nach 300 m folgen wir einem nach rechts abgehenden Pfad durch eine Streuobstwiese. Vor einer Hecke, hinter der wir Windräder sehen, gehen wir rechts weiter und erreichen einen schönen Aussichtspunkt mit Sinnenbank. Der Pfad führt uns dann an die große Schlucht, wo wir einen beeindrucken Blick in die Schlucht genießen können.

Der Pfad stößt auf einen asphaltierten Waldweg, dem wir 50 m nach rechts folgen. Dann biegen wir an einem alten Steinbruch nach links ab und folgen dem Pfad, der nach 200 m auf einen asphaltierten Weg stößt. Wir folgen dem Weg nach rechts. Nach 150 m geht scharf rechts ein Pfad an, der am Rande einer weiteren Schlucht entlang führt, dann in ein Waldstück und eine Streuobstwiese übergeht. Wir stoßen auf einen asphaltierten Weg gehen 5 m nach rechts und folgen einem rechts abgehenden Pfad entlang einer Schlucht . Nach 100 m überqueren wir bei einem Wasserfall die Schlucht und gehen immer an deren Rand bergab. Nach 200 m sehen wir in der Schlucht den beeindruckenden Daufels. Wir erreichen eine Streuobstwiese und gehen nach rechts auf der Wiese am Waldrand weiter. Wir stoßen auf unsere letzte Schlucht und folgen dem rechts abgehenden Weg entlang der Schlucht hinab ins Tal. Bei einer Kreuzung halten wir und links und erreichen immer entlang des Daufelsbachs nach 300 m wieder den Dorfplatz.
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung