X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Über die Kalmit zum Hellerhaus

  Start
Neustadt
  Ziel
Neustadt
  Streckenlänge
18 km
  Dauer
6 Stunden
  Schwierigkeit
mittel
Beschreibung
Über die Kalmit zum Hellerhaus

Der Rundwanderweg führt von Neustadt ausgehend durch den Pfälzerwald über die Gipfel des Haardt.
Der Weg verläuft zunächst ansteigend zum Hohe-Loog-Gipfel. Dort findet sich die erste Einkehrmöglichkeit das Hohe-Loog-Haus. Von dort aus führt der Wanderweg zum Kalmit, dem höchsten Berg des Pfälzerwaldes. Die Aussicht ist atemberaubend, bei gutem Wetter reicht die Sicht über den Pfälzerwald, die Weinstraße bis zum Odenwald. Ganz in der Nähe des Berggipfels findet sich die nächste Einkehrmöglichkeit, das Kalmithaus. 
Über den Weinsteig führt die Tour zur dritten Hütte, der Totenkopfhütte. Diese ist ein beliebter Treffpunkt für Biker und Fahrradfahrer, ideal um in Kontakt zu kommen. Wieder Richtung Norden geht es zur insgesamt vierten Hütte dem Hellerplatzhaus. 
Zurück nach Neustadt verläuft die Route entlang des Emil-Ohler-Pfades Richtung Zigeunerfelsen. Von dort geht es über einen Forstweg wieder nach Neustadt.
Streckenbeschaffenheit
 Viele Aufstiege, teilweise Waldwege
Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung