X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

17 Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Heimweiler

1 bis 17 von 17 Treffer
 
Sehen Sie sich 17 Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels außerhalb Heimweiler an
1 bis 17 von 17 Treffer
 
Ergebnisse anhand Karte zeigen
Filter
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
Alle löschen
Filter anwenden

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Heimweiler

Die Ortsgemeinde Heimweiler entstand 1969 durch freiwilligen Zusammenschluß der beiden Gemeinden Krebsweiler und Heimberg.

Heimweiler liegt an der Landesstraße L 182 Kirn-Meisenheim und an der Kreisstraße K 71, die beide Ortsteile verbindet. Die Gemarkung hat eine Ausdehnung von ca. 9,1 qkm, die Höhe der Ortslage beträgt 259 m über NN. Die Bevölkerungszahl liegt momentan bei etwa 470 Einwohnern.
Urkundlich erscheinen beide Dörfer im Jahr 1375 als "Krebeswilre" und "Heymberch". Beide Siedlungen bildeten als "Ingericht" eine Verwaltungseinheit im "Hochgericht Becherbach". Ortsrechte besaßen im Spätmittelalter u.a. die Herren von Heinzenberg, die ihre Privilegien 1375 dem Wildgrafen Otto von Kyrburg verkauften.
Heimberg und Krebsweiler gehörten bis zum Ende des 18. Jahrhunderts zum Amt bzw. Oberamt Naumburg. Einer Beschreibung des Amtes Naumburg vom Jahr 1785 zufolge standen damals in Krebsweiler 30 Häuser, worin insgesamt 32 Familien wohnten. Die Häuser seien "klein und schlecht, obgleich der Ort wohlhabend" sei, heißt es in der Amtsbeschreibung. Krebsweiler war der Hauptweinort im Amt Naumburg, wo jährlich bis zu 40 Fuder Wein (ca. 400 hl) geerntet wurden. Heimberg zählte lediglich 16 einstöckige Häuser mit ebenso vielen Familien.
Unter der Herrschaft Napoleons I. waren Krebsweiler und Heimberg Bestandteile der Mairie Hundsbach. Mit der Errichtung des hessen-homburgischen Oberamtes Meisenheim wurden dann beide Dörfer der Bürgermeisterei Becherbach zugeteilt. Nach deren Auflösung im Jahr 1940 kamen beide Gemeinden zum Amt Kirn-Land.

Der Großteil der Ortsbevölkerung ist evangelisch. Die evangelische Kirchengemeinde, deren Kirchenneubau 1967 eingeweiht wurde, gehört dem evangelischen Pfarramt Becherbach an. Die katholischen Einwohner gehören zur Katholischen Pfarrei Becherbach und werden von Kirn aus betreut.
Das Vereinsleben ist relativ gut ausgeprägt. Es verdient, erwähnt zu werden, dass man einen "Jugendtreff" seit 25 Jahren lebendig erhalten und der MGV Krebsweiler-Heimberg das Prädikat "Meisterchor" erwerben konnte.