Home
Merkliste0
okay
Unverbindliche Anfrage an
Museum Niedermoschel

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichteingaben

Anreise
Abreise
Personen
Bitte geben Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Anrede*
Vorname*
Nachname*
E-Mail-Adresse*
Telefonnummer*
Persönliche Nachricht an
Anfrage senden
Unverbindliche Anfrage an
Museum Niedermoschel

Ihre Anfrage wurde dem Anbieter erfolgreich übermittelt. Dieser wird sich nun mit Ihnen in Verbindung setzen.

 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt
Museum Niedermoschel

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Ruhige Lage
Höhenlage
In der Altstadt
Zentrale Lage
Behindertengerecht
Allergikergeeignet
Barrierefrei
Hunde erlaubt
Nichtraucher
Internet, Wlan, Wifi
Weinproben
Frühstück
Halbpension
Vollpension
Wohnmobilstellplatz

1 Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Niedermoschel

Ergebnisse anhand Karte zeigen

Nachdem Sie die Karte bewegt oder die Zoom-Funktion genutzt haben klicken Sie den Button um Ihre Suchergebnisse auf den neuen Kartenausschnitt anzupassen.

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Niedermoschel

In herrliche Landschaft eingebettet liegt die Gemeinde Niedermoschel, mittlerweile mit 560 Einwohnern drittgrößte in der Verbandsgemeinde, nahe der Burg Lewenstein. Das von Wolfram IV.,einem Sohn Wolfram II. vom Stein, im Jahre 1180 zum Schutz der Salzstraße - von Kaiserslautern nach Kreuznach - erbaute Ritterhaus war Stammsitz des nach ihm benannten Geschlechts.In der Folgezeit änderte sich das Verhältnis. Anstelle der einstigen gotischen Kirche entstand um das Jahr 1747 ein schlichtes barockes Gotteshaus. An der nördlichen Seite befindet sich ein noch mittelalterlicher wehrhafter Turm. Eine aus Sandstein gehauene Gedenkplatte des Ritters Johann IV. von Lewenstein steht nun witterungsbedingt im Innern der Kirche.

Lobenswert war in dem Dorf schon immer das kulturelle und gesellschaftliche Miteinander von Gemeinde, [Vereinen] und den Bürgern. Auch die Anstrengungen beim Landeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ trugen Früchte.

Mit zur Ortsverschönerung trägt die Platzgestaltung an der Kirche bei, nachdem die Gemeinde seit Ende 1995 voll kanalisiert ist. Auch der Ausbau verschiedener Ortsstraßen ist im Zuge der Kanalisation vorgenommen worden. An die Vergangenheit des Bergbaues erinnert die Einrichtung eines Museum Bergbaumuseums im Obergeschoß des Dorfgemeinschaftshauses.
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung