Home
Merkliste0
okay
Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Ruhige Lage
Höhenlage
In der Altstadt
Zentrale Lage
Weinproben
Frühstück
Halbpension
Vollpension
Wohnmobilstellplatz

2 Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Frankenstein

Ergebnisse anhand Karte zeigen

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Frankenstein

Frankenstein ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz (Deutschland). Frankenstein gehört der Verbandsgemeinde Hochspeyer an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Hochspeyer hat.

Frankenstein liegt in der Pfalz inmitten des Naturparkes Pfälzerwald. Die Gemeinde liegt im Städtedreieck Kaiserslautern, Neustadt an der Weinstraße und Bad Dürkheim und bildet den östlichen Abschluss des Landkreises Kaiserslautern. Ihre Gemarkung schiebt sich wie ein Riegel in den benachbarten Landkreis Bad Dürkheim hinein. Nachbargemeinden sind - im Uhrzeigersinn - Bad Dürkheim, Weidenthal (beide Landkreis Bad Dürkheim), Waldleiningen, Hochspeyer und Fischbach (bei Kaiserslautern) (alle Landkreis Kaiserslautern).

Sehenswert
Burg Frankenstein - Die Burg Frankenstein gab dem Ort seinen Namen. Sie wurde erstmals 1146 als Schutzburg des Klosters Limburg erwähnt.
Burg Diemerstein - Die Burg Diemerstein liegt in einem Seitental im Ortsteil Diemerstein. Sie wurde erstmals im Jahre 1216 zusammen mit einem Rudegar von Dimarstein erwähnt.
Villa Denis - Die Villa Denis wurde in den Jahren 1847 bis 1849 von Paul Camille von Denis erbaut. Im Jahre 1861 wurde dort der Pfälzer Turnerbund gegründet.
Posthalterei Ritter - Die Posthalterei Ritter liegt am Eingang des Diemersteiner Tales. Sie wurde im Jahre 1763 von Siegmund Friedrich Ritter errichtet. Zuerst als Kaiserliche Reichsposthalterei, später dann königlich bayerische Poststation. Im Jahre 1980 wurde das Gebäude zum Kulturdenkmal erklärt. Zur Zeit ist das Gebäude vom Einsturz bedroht, da ein erheblicher Unterhaltsstau besteht.
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung