X
Startseite
Gastgeber
Restaurants und Gastronomie
Freizeit, Sehenswürdigkeiten und mehr
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Aktuelle Corona (Covid-19) Informationen und Handlungsanweisungen finden Sie unter www.corona.rlp.de. Urlaub in Rheinland-Pfalz ist unter aktuell nicht möglich.

Westerwald-Museum

Telefonnummer
Urlaubsangebote
Museen
Aktualisiert am: 21.05.2007
Beschreibung
Neben einer großen Zahl von Motorrädern, die sich alle in einem hervorragenden Pflegezustand befinden, können auch eine Autowerkstatt, eine Schmiede aus den 20er Jahren mit den dazu gehörenden Werkzeugen, stationäre Motoren aus nostalgischer Zeit, über Transmissionen mittels Flachriemen angetriebene Maschinen und eine historische Landpolizeistation besichtigt werden.
Schon im Eingangsbereich sind zahlreiche Pokale und Auszeichnungen zu sehen, die erkennen lassen, welche Mühen, Ausdauer und schließlich Erfolge u. a. durch die Teilnahme an Oldtimerfahrten verknüpft sind.

Während der gesamten Führung durch das Museum begleiten drei Buchstaben den Besucher: BMW. Mit einer unrestaurierten BMW mit Einzylindermotor hatte 1975 alles begonnen. Seitdem sind Agnes und Gerhard Weller der bayerischen Traditionsmarke treu verbunden. Es können aber auch etliche Glanzstücke anderer bedeutender Hersteller bestaunt werden: NSU, FN, Zündapp, DKW, Horex, Miele, Kreidler, Java, um nur einige zu nennen.

Das älteste Stück ist übrigens ein Dreirad des französischen Herstellers "Monet Goyon" aus dem Jahr 1917.
Äußerst interessant ist auch eine reichhaltige Zubehörpalette, die für eine zeitgenössische Atmosphäre sorgt: Neben einer Schuster- und Sattlerwerkstatt, einer alten Tankstelle, Nähmaschinen, Fahrrädern und Öldosen befinden sich auch viele Vitrinenstücke, wie alte Fahrzeugmodelle, Scheinwerfer, Emailleschilder, Tachos und "Zufallsfunde", wie z. B. ein Vergaserbrandlöscher in der Ausstellung.
Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
Hauptstr. 21 , 57520 Steinebach
Telefonnummer
Lage
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Telefonnummer