Schinderhannes-Radweg
X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
  Start
Emmelshausen
  Ziel
Simmern
  Streckenlänge
38 km
  Dauer
4 Stunden
  Schwierigkeit
leicht
Beschreibung
Schinderhannes - Radweg

Durch tiefe Wälder, entlang herrlicher Landschaften und vorbei an wunderschönen Aussichtpunkten kommen Sie durch viele historische Orte mit liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern. Über eine der schönsten Höhenzüge Deutschlands radeln Sie auf der ehemaligen Eisenbahnstrecke (keine großen Steigungen) 38 km zwischen Emmelshausen und Simmern.

Kurze Streckenbeschreibung:
  • Emmelshausen nach Kastellaun: Landschaftlich schönster Teil der Strecke; über kleine Brücken, entlang von Feldern und durch tiefe Laubwälder geht es leicht bergauf und bergab.
  • Kastellaun nach Simmern: Der leichtere Teil der Strecke; durch offene Feld- und Wiesenlandschaften geht es die Hälfte der Strecke nur leicht bergab und dann ebenerdig entlang des Külzbaches bis nach Simmern.
Tafeln:

Es gibt 12 Hinweistafeln, die die Geschichte und Besonderheiten des Hunsrücks näher erläutern.
  • 1: der 50. Breitengrad quert zwischen Külz und Keidelheim den Radweg
  • 2: Grube Eid - Erzgrube zwischen Alterkülz und Neuerkirch am Külzbach
  • 3: Meeressande bei Hasselbach
  • 4: Tropischer Boden bei Lingerhahn
  • 5: Manganerzbergwerk Ilse am Beller Bahnhof bei Bell
  • 6: Eiszeitliche Bachterrasse am Simmerner Bergschlösschen
  • 7: Historischer Mineralwasserbrunnen in Sauerbrunnen
  • 8: Grabhügelgruppe in der Nähe der Hunsrückkaserne/Kastellaun
  • 9: Beller Wagengrab neben dem Beller Bahnhof
  • 10: Pfalzfelder Obelisk in Pfalzfeld
  • 11: Villa Rustica zwischen Neuerkirch und Alterkülz
  • 12: Dudenrother Schanze kurz vor Dudenroth
Streckenbeschaffenheit
 Durchgehend asphaltiert. 
Karte und GPS
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung