Schinderhannes-Radweg
X
Startseite
Gastgeber
Restaurants und Gastronomie
Freizeit, Sehenswürdigkeiten und mehr
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Aktuelle Corona (Covid-19) Informationen und Handlungsanweisungen finden Sie unter www.corona.rlp.de. Urlaub in Rheinland-Pfalz ist unter aktuell nicht möglich. Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe sowie Freizeitangebote sind geschlossen.
  Start
Emmelshausen
  Ziel
Simmern
  Streckenlänge
38 km
  Dauer
4 Stunden
  Schwierigkeit
leicht
  Kategorie
Beschreibung

Schinderhannes - Radweg

Der Schinderhannes-Radweg führt über knapp 40 km von Emmelshausen nach Simmern. Er führt Sie auf die Spuren des legendären Räuberhauptmanns Schinderhannes der in der Zeit um 1800 im Hunsrück sein Unwesen betrieben hat. Am Zielort Simmern können Sie den Schinderhannesturm besichtigen. 

Sie fahren auf asphaltierten Straßen durch die waldreiche Gegend des Hunsrücks. Unterwegs müssen Sie keine größeren Steigungen überwinden, so dass die Tour auch für weniger geübte Radfahrer geeignet ist. 

Tafeln:

Es gibt 12 Hinweistafeln, die die Geschichte und Besonderheiten des Hunsrücks näher erläutern.
  • 1: der 50. Breitengrad quert zwischen Külz und Keidelheim den Radweg
  • 2: Grube Eid - Erzgrube zwischen Alterkülz und Neuerkirch am Külzbach
  • 3: Meeressande bei Hasselbach
  • 4: Tropischer Boden bei Lingerhahn
  • 5: Manganerzbergwerk Ilse am Beller Bahnhof bei Bell
  • 6: Eiszeitliche Bachterrasse am Simmerner Bergschlösschen
  • 7: Historischer Mineralwasserbrunnen in Sauerbrunnen
  • 8: Grabhügelgruppe in der Nähe der Hunsrückkaserne/Kastellaun
  • 9: Beller Wagengrab neben dem Beller Bahnhof
  • 10: Pfalzfelder Obelisk in Pfalzfeld
  • 11: Villa Rustica zwischen Neuerkirch und Alterkülz
  • 12: Dudenrother Schanze kurz vor Dudenroth

Bildquelle: Dominik Ketz für Merian / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Karte und GPS
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten