Talsperre und Stausee - Eifel Ostbelgien Talsperre und Stausee - Eifel Ostbelgien Talsperre und Stausee - Eifel Ostbelgien Talsperre und Stausee - Eifel Ostbelgien
Home
Merkliste0
okay
Unverbindliche Anfrage an
Talsperre und Stausee - Eifel Ostbelgien

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichteingaben

Anreise
Abreise
Personen
Bitte geben Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Anrede*
Vorname*
Nachname*
E-Mail-Adresse*
Telefonnummer*
Persönliche Nachricht an
Anfrage senden
Unverbindliche Anfrage an
Talsperre und Stausee - Eifel Ostbelgien

Ihre Anfrage wurde dem Anbieter erfolgreich übermittelt. Dieser wird sich nun mit Ihnen in Verbindung setzen.

 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt
Talsperre und Stausee - Eifel Ostbelgien

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Ruhige Lage
Höhenlage
In der Altstadt
Zentrale Lage
Weinproben
Frühstück
Halbpension
Vollpension
Wohnmobilstellplatz

Talsperre und Stausee - Eifel Ostbelgien

Urlaubsangebote
Badeseen und Schwimmbäder, Wassersport
Aktualisiert am: 02.06.2008
Beschreibung
Zwischen den Ortschaften Bütgenbach und Berg wurde im Warchetal im Jahre 1932 die Talsperre fertiggestellt, die ein Fassungsvermögen von 11 Millionen Kubikmeter hat, 23 Meter hoch und 140 Meter breit ist.

Kurz nach Fertigstellung der Staumauer und des Stausees fanden bis auf einige Fischer kaum Touristen den Weg nach Bütgenbach. Das sollte auch noch bis zur Einführung des bezahlten Urlaubs, kurz vor dem zweiten Weltkrieg, andauern. Die Fischer kehrten nach dem Krieg wieder zurück: sie brachten ihre Zelte mit und campten in freier Natur. Doch auch jetzt reagierten die örtlichen behörden nicht. Der Touristenstrom wurde imer größer. Manche blieben sogar einen ganzen Monat lang vor Ort. Deshalb entschied der Verkehrsverein 1955, alleine schon aus hygienischen Gründen, eine mit Duschen, Umkleidekabinen und Toiletten ausgerüstete Hütte zu bauen.

1958 organisierte der Belgische Touring Club dann anlässlich der weltaustellung in Brüssel eine Camping-Rallye.
Tausende Camper zogen nach Bütgenabch, wo die bestehenden Camping-Plätze nicht ausreichten, um den Touristenstrom bewältigen zu können. So vermieteten viele Landwirte Wiesen, um alle Gäste die Möglichkeit zu bieten, ihr Zelt aufzubauen. Die Bedingungen waren alles andere als ideal. Doch eins hatte die Camping-Rallye mit Sicherheit erreicht: Bütgenbach war plötzlich in aller Munde!

1968 beschloss der belgische Staat, ein ADEPS-Sportzentrum an einem See zu bauen. Hierfür kamen fünf Stauseen in die engere Wahl: Eupen, Gileppe, Robertville, Bütgenbach und Nisramont. Dass die Entscheidung auf Bütgenbach fiel, war unter anderem dem herrlichen Naturumfeld zu verdanken. Außerdem mussten hier keine mehrere Hektar große waldflächen gerodet werden, um eine entsprechende Infrastruktur zu bauen. So konnte sich der Tourismus entfalten und Bütgenbach wurde nach Malmedy und Sankt-Vith zur wichtigsten touristischen Hochburg Ostbelgiens, weil man hier sämtliche Wassersportarten betreiben kann.
Ausstattung
Freizeitmöglichkeiten
Schwimmen
Wassersport
Lage
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
B4750 Bütgenbach
Freizeitangebote in der Umgebung
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung