X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Urlaub mit dem Hund
Pool
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

4 Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Kellenbach

1 bis 4 von 4 Treffer
 
Sehen Sie sich 4 Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels außerhalb Kellenbach an
1 bis 4 von 4 Treffer
 
Ergebnisse anhand Karte zeigen
Filter
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Urlaub mit dem Hund
Pool
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
Alle löschen
Filter anwenden

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Kellenbach

Die Ortsgemeinde Kellenbach liegt an der Bundesstraße B 421 (Simmertal-Moseltal) und an der Kreisstaße K 4, die den Ort mit Hennweiler und Weitersborn verbindet. Die Ortsgemarkung ist etwa 8,3 qkm groß, wobei der Wald mehr als zwei Drittel der Gemarkungsfläche ausfüllt. Das rund 290 Einwohner zählende Dorf liegt 215 m über NN.
Urkundlich wird Kellenbach erstmals um 1200 erwähnt. Zu dieser Zeit erbaute ein Theoderich vom Stein in Kellenbach ein Burghaus. Er war der Stammvater der Herren von Kellenbach als einer Seitenlinie der Herren von Stein (Steinkallenfels). Um 1750 erfolgte der Verkauf des Rittergutes an den Wartensteiner Amtmann F. Ph. Renauld.
Das Dorf war bis zu Anfang des 18. Jahrhunderts Amtssitz eines Gerichts- und Verwaltungsbezirkes, der auch die Dörfer Henau, Königsau und Schwarzerden umfaßte. Die Gerichtsbarkeit lag zu gleichen Teilen beim Grafen von Sponheim, den Herren von Steinkallenfels, den Herren von Schmidtburg und den Herren von Kellenbach. Im 18. Jahrhundert gehörte das Dorf zum badischen Oberamt Kirchberg.
Mit der französischen Gebiets- und Verwaltungsreform kam Kellenbach um 1800 zur Mairie Kirn. Der Ort hatte damals 40 Wohnhäuser, wovon vier Häuser zwei Stockwerke aufwiesen.
Während der nachfolgenden preußischen Zeit gehörte Kellenbach zur Bürgermeisterei Gemünden im Landkreis Simmern.

Der Ort ist Sitz der evangelischen Kirchengemeinde Kellenbach, der auch Henau, Schwarzerden und Königsau angehören. Die Kapelle St. Hildegardis der katholischen Kirchengemeinde wurde 1912 erbaut und ist Filialkirche von Seesbach. Die denkmalgeschützte evangelische Kirche liegt auf einem Hügel beherrschend über dem Dorf. Ihre romanischen und gotischen Bauelemente weisen sie als eine der ältesten Kirchen in der Verbandsgemeinde aus.

Seit 1978 unterhält die Ortsgemeinde zusammen mit der Ortsgemeinde Königsau einen Gemeindekindergarten, der durch Umbau der ehemaligen Schule in Kellenbach errichtet wurde.