Flaggenturm Bad Dürkheim, Blick auf Burg Drachenfels
 
X
Startseite
Gastgeber
Restaurants und Gastronomie
Freizeit, Sehenswürdigkeiten und mehr
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Flaggenturm Bad Dürkheim, Blick auf Burg Drachenfels

Telefonnummer
Urlaubsangebote
Aussichtspunkte, Natur
Aktualisiert am: 19.11.2022
Beschreibung

Von den Pfälzern aufgrund seiner Form liebevoll „Kaffeemühlchen“ genannt, gilt der Flaggenturm als ältester Aussichtsturm der Pfalz und Anziehungspunkt für viele Besucher*innen.

Zwischen Bad Dürkheim und Wachenheim am Prädikatswanderweg „Pfälzer Weinsteig“ gelegen, haben Sie von dort aus einen zauberhaften Blick über die Rheinebene und den Pfälzerwald mit Klosterruine Limburg und Bismarckturm.

  • 1854 wurde der Bau durch Spenden der Bad Dürkheimer*innen finanziert. Dadurch wurde er zum Symbol wachsenden Wohlstands der florierenden Kurstadt.

Auf der Kuppe des Fuchsmantels in 224 m Höhe thront der 10 m hohe zweigeschossige Turm im neugotischen Stil aus Sandstein in die Höhe. Polygonal geschnitten, symbolisierten die vier früher farbig verglasten Spitzbogenfenster die Jahreszeiten. Sie gelangen über eine schmale äußere Treppe zur umlaufenden 5, 4 m hohen Außenplattform. Zinnen bieten eine Orientierungshilfe zu markanten Sehenswürdigkeiten.

  • Schließlich führt eine Spindeltreppe zur oberen Plattform mit Fahnenmast. Genießen Sie die Aussicht vom Rhein bis zu Odenwald und Schwarzwald.

Der Parkplatz befindet sich am Ortsausgang Bad Dürkheim in Richtung Wachenheim, nach dem Kreisel 100 m rechts.

Wandertipp: Der 9 km lange flache Seebacher Klosterrundwanderweg führt neben der Klosterkirche Seebach und der „Schneckennudel“ Zeppelinturm am Flaggenturm vorbei.

Quelle: bilddatenbank rlp  Foto: Dominik Ketz

Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
Haardtrand-Auf der Krähhöhle,Krähhöhlenweg , 67098 Bad Dürkheim
Telefonnummer
Lage
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Telefonnummer