X
Startseite
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

2 Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Fell

Ergebnisse anhand Karte zeigen
Filter
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Allergikergeeignet
Schöne Aussicht
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension
Alle löschen
Filter anwenden

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Fell

Der Wein- und Schieferort Fell mit seinem Ortsteil Fastrau, reizvoll gelegen im idyllischen Fellertal, das auf der rechten Moselseite bei Longuich seine Tore öffnet, hat Geschichte. Schon der Name Fell (val, vallis) - (velle) Tal - deutet auf römischen Ursprungs hin. Ein Nebenarm der Römerstraße von Trier nach Mainz, die durch den Ort führte, gab ihm eine exponierte Verkehrslage. Heute kann sich Fell, als ein schönes aufstrebendes Dorf mit rund 2.450 Einwohnern, sehen lassen. Die Feller fanden bis vor einigen Jahrzehnten in der heimischen Dachschieferindustrie lohnende Beschäftigung. Die hier hoch aufspielende Bergmannskapelle in ihrer schmucken Bergmannsuniform erinnert an diese Zeiten. Eine empfehlenswerte Wanderung ist der "Grubenwanderweg", in den ein aus zwei Gruben bestehendes Besucherbergwerk eingebunden ist. Der Feller Wein wächst auf dem Schieferboden sonniger Berghänge (Weinlage: Maximiner Burgberg) und wird in kühlen Schiefersteinkellern gelagert und sorgsam gepflegt. Gäste, die nicht nur den Weinort kennenlernen wollen, sondern auch Erholung und Gastlichkeit suchen, finden ein gutes gastronomisches Angebot. Im romantischen Fellertal locken herrliche Wälder, idyllische Täler und sonnige Höhen laden zu ausgedehnten Wanderungen ein. Der Feller Markt am 3. September-Wochenende ist eines der traditionsreichsten Weinfeste der Region mit Viehauftrieb und Viehprämierung am letzten Tag des Festes, zu dem Besucher von weither angereist kommen.