Römisches Kupferbergwerk
X
Startseite
Gastgeber
Restaurants und Gastronomie
Freizeit, Sehenswürdigkeiten und mehr
Unser Reisemagazin für Rheinland-Pfalz
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Aktuelle Corona (Covid-19) Informationen und Handlungsanweisungen finden Sie unter www.corona.rlp.de.
Hochwasser in RLP: Spenden und Hilfe für die Opfer Hier finden Sie weiterführende Informationen und Kontodaten.

Römisches Kupferbergwerk

Telefonnummer
Urlaubsangebote
Bergwerke und Höhlen
Aktualisiert am: 10.01.2022
Beschreibung

Schon mal was von Pützlöchern gehört?

So nennt der Volksmund Wasserpfützen in einem römischen Steinbruch. Das Kupferbergwerk zwischen Kordel und Butzweiler war zum 3. Jhd. n. Chr. eine begehrte Ausgrabungsstätte von Erzen wie Malachit und Azurit. Ursprünglich ein Sandsteinbruch, wurden hiervon große Quader für den Bau der Porta Nigra verwendet.

Dort ist die Besitzernennung MARCI im wahrsten Sinne des Wortes in Stein gemeißelt. Selbst die Steine des Kölner Doms und des Berliner Reichstags stammen von hier.

Ursprünglich wurde hier Kupfererz gefördert. Möchten Sie selbst „unter Tage“ gehen? Neun ovale Schächte bis zu 20 m Tiefe laden zur Erkundigung auf Anfrage ein. Da es keine nennenswerte Erzerträge gab, wurde der Abbau bald eingestellt. Doch das Bergwerk ließ Menschen nicht los: Die Jahreszahl 1781 über dem Stolleneingang weist auf spätere Ausgrabungsversuche hin. Noch im 20. Jhd. wurde hier gebohrt und gesprengt.

Wanderfreunde/innen, aufgepasst: verbinden Sie den Besuch des Bergwerks mit dem „Römerpfad“: der knapp 10 km lange mittelschwere Premium-Randwanderweg führt u.a. an den Pützlöchern vorbei. . Das Konterfei von Kaiser Maximus weist Ihnen dabei den Weg.

Bildquelle: rlp-Tourismus Foto: Dominik Ketz

Öffnungszeiten

Immer zugänglich

Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
Römisches Kupferbergwerk , 54309 Newel
Telefonnummer
Lage
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Telefonnummer